th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Kategorie Next Generation

HERMES Preisträger 2017

Der Gewinner in der Kategorie NEXT GENERATION ist Absolvent des Studiengangs „Wirtschafts-ingenieurwesen - Maschinenbau“ an der Technischen Universität in Wien. Dieser vermittelt interdisziplinär ingenieurwissenschaftliche, mathematische sozial- und wirtschaftswissenschaftliche sowie informationstechnische Kenntnisse, um Systeme aus unterschiedlichen Perspektiven modellieren, simulieren und gestalten zu können.

Projekt

In den letzten Jahrzehnten sank der Anteil des Schienengüterverkehrs am Modal Split auch aufgrund spezifischer Systemnachteile und Interoperabilitätshemmnisse zugunsten des Straßenverkehrs stetig.

Das Hauptziel der ausgezeichneten Arbeit ist die Modellierung und Programmierung eines umfassenden Kostenmodells und Software Demonstrators zur Kalkulation und Visualisierung der für ein Eisenbahn-Verkehrsunternehmen durch den Containertransport entstehenden Selbstkosten bzw. spezifischen Kostenbestandteile. Zudem zeigt der Preisträger systemspezifische Vorteile des Schienengüterverkehrs auf und identifiziert unrentable Auftragsstrukturen.

Urteilsbegründung 

Das Projektergebnis ist die Schaffung eines modular erweiterbaren und validierten Modells für die rasche und unkomplizierte Kostenrechnung von Bahntransporten. Die Beseitigung des derzeit herrschenden Mangels an Kostentransparenz überzeugte auch die Fachjury, die in der systemtechnischen Unterstützung bei Preiskalkulation, Preisbeurteilung und der Gewinnung detaillierter Informationen eine wesentliche Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Eisenbahn-Verkehrsunternehmens erblickt. Besonders innovativ gestaltet ist der Software-Demonstrator - ein Tool, in dem eine beliebige Anzahl unterschiedlicher Triebfahrzeuge und Waggontypen, Container und Güterwagen angelegt und daraus Züge gruppiert werden können.

Gewinner des HERMES.Verkehrs.Logistik.Preis
in der Kategorie NEXT GENERATION ist 

DI Philip Ramprecht
mit seiner Entwicklung eines Kostenmodells 
für den Containertransport auf der Schiene

Gruppenfoto
v.l.n.r.: Mag. Alexander Klacska, DI Philip Ramprecht, Dorothee Bär, MdB, Laudator DI Herbert Kasser