th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Kategorie SICHERHEIT in der Verkehrs.Logistik

Gewinner ist die Internationale Spedition Schneckenreither Gesellschaft m.b.H.
Stand:

Der Gewinner in der Kategorie SICHERHEIT ist eines der führenden Speditions-, Transport- und Logistikunternehmen Österreichs. Die 1970 gegründete Firmengruppe, deren Leistungsspektrum vom klassischen Transport, Stückgut- und Systemverkehr, Transport-beratung bis hin zu komplexen Outsourcing-Lösungen reicht, ist bis heute ein österreichisches Familienunternehmen.

Das Unternehmen sieht sich als One-Stop-Shopanbieter auf hohem Niveau, wobei die Unternehmerfamilie besonderen Wert auf zufriedene Mitarbeiter, Nachhaltigkeit, Innovationen und SICHERHEIT legt. Dies gibt dem Familienunternehmen Rückhalt für neue Projekte. Der Lohn dafür ist ein seit Jahren anhaltendes kontinuierliches Wachstum.    

Projekt:

Im neuen Logistikpark „all wels“ setzte das Unternehmen neben kälte- und energietechnischen Highlights auch sicherheitstechnische Innovationen um. Beispielsweise sichern elektronische Wegfahrsperren Lkw, Auflieger und Ladung vor unbefugter Inbetriebnahme ab. Warenübergabeschleusen auf zwei unterschiedlichen Ebenen verhindern, dass Menschen in den Absturzbereich an der Rampe vordringen oder eingeklemmt bzw. gequetscht werden.

Im Tiefkühlbereich ortet eine elektronische Sicherung Mitarbeiter, die sich darin außerhalb der Betriebszeiten aufhalten. Im Brandfall können die Mitarbeiter über einen unterirdischen, druckbelüfteten Fluchttunnel ins Freie gelangen - und im Gegenzug die Einsatzkräfte zum Gefahrenherd vorstoßen. Kurzfristig kann dieser auch als Luftschutzkeller genützt werden.

Projektbeurteilung:

Die getätigten Investitionen in die Sicherheitstechnik des neuen Logistikparks „all wels“ stellen nach Jurymeinung einen bedeutenden Präventivbeitrag des Unternehmens zur Sicherung der Arbeitsplätze dar. Nicht von ungefähr musste in den ersten eineinhalb Betriebsjahren kein einziger Arbeitsunfall verzeichnet werden. Maßnahmen wie die Wegfahrsperre garantieren darüberhinaus die optimale Sicherung von Sattelaufliegern bis zur Abholung der sensiblen Güter im Pharma- und High-Tech-Segment. Für den Brandfall ist das Unternehmen sogar einen Schritt über die gesetzlichen Auflagen für Fluchtwege weiter gegangen: Der beidseitig nutzbare Fluchttunnel bewahrt nämlich auch Einsatzkräfte vor sonst üblichen Gefahren - etwa durch herabfallende Teile. 

Gewinner des HERMES.Verkehrs.Logistik.Preis
in der Kategorie SICHERHEIT ist die

Internationale Spedition Schneckenreither Gesellschaft m.b.H.
mit Ihren speziellen Sicherheitseinrichtungen im Logistikpark „all wels“

Gewinnerfoto
Von links nach rechts: Präsident Dr. Christoph Leitl, Kammersängerin Dagmar Schellenberger, Ing. Mag. Alexander Klacska, KommR Alfred Schneckenreither, Bundesminister Alois Stöger, Ing. Thomas Gebell (AUVA)
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.