th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Individuelle Berufs(bildungs)-orientierung

Berufsschnuppertage als private Initiative von Schülern ab der 8. Schulstufe
Stand:

Was ist das?

Berufsschnuppern während der Unterrichtszeit als schulbezogene Veranstaltungen, organisiert von Schülerinnen und Schülern und deren Erziehungsberechtigten, genehmigt durch die Schule. 

Zielgruppe

Schüler/innen einer BMHS oder AHS ab der 8. Schulstufe. 

Verantwortung

Erziehungsberechtigte, verantwortliche/r Betreuer/in im Betrieb nach Schulunterrichtsgesetz § 44a. 

Versicherung

  • Unfallversicherung: durch den Schulbesuch sichergestellt
  • Krankenversicherung: durch die Mitversicherung bei den Erziehungsberechtigten
  • Haftpflichtversicherung: über das BiWi (muss beantragt werden) 

Wie kommt man zur BiWi - Haftpflichtversicherung?

Die Vereinbarung für Berufsschnuppertage wird vollständig ausgefüllt, unterschrieben und danach vom Schüler/von der Schülerin oder einem/einer Erziehungsberechtigten im BiWi zur Kontrolle und Bestätigung vorgelegt (nur möglich für Berufsschnuppertage mit Wien-Bezug: Entweder Wiener Jugendlicher und Betrieb im Großraum Wien oder Jugendlicher nicht aus Wien und Betrieb in Wien).