th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Weitere Praxisbeispiele

Ausgewählte Projekte der Charta-UnterzeichnerInnen

Hier finden Sie ausgewählte Beispiele, wie Unternehmen erfolgreich Diversity-Management betreiben. Das neueste Beispiel, das der Charta-Plattform bekannt gemacht wurde, steht an oberster Stelle.

"Vielfalt 2020" - Professionelles Diversity Management in der Raiffeisen Bank International AG in Österreich

Ziel der Initiative ist es, mittels eines professionellen Diversity Managements die Vielfalt im Unternehmen besser zu nützen bzw. zu forcieren und einen positiven Beitrag zum Unternehmensergebnis zu leisten. 

ÖBB Flüchtlingsprojekt – „Diversität als Chance“ 

Ausbildungsprojekt für Flüchtlinge (in Kooperation mit dem AMS, dem Verein lobby.16 und T.I.W. - Verein für Training, Integration und Weiterbildung)

FIT-Programm – Ausbildung von Frauen als Triebfahrzeugführerinnen in der ÖBB

Ausbildungsprogramm (in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice und abz*austria) – um Frauen vermehrt in der ÖBB zu Triebfahrzeugführerinnen auszubilden.  Das FIT-Programm (- Etablierung von Frauen im Bereich Technik und Handwerk) wird vom BMVIT gefördert.

Weltrekordversuch der Post geglückt!

Ein Staffellauf quer durch ganz Österreich, um den Wunsch eines kleinen Mädchens zu erfüllen – das gab es noch nie! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Post haben diese Herausforderung angenommen und sich zum Ziel gesetzt, eine Sendung zu Fuß in weniger als 48 Stunden von Vorarlberg nach Wien zu bringen.

Ich und die anderen – Interkulturelle Kompetenz für Lehrlinge 

Ziel des Trainings ist, neben der Reflexion persönlicher Erfahrungen, Einstellungen und Vorurteile, die allgemeine Förderung von Toleranz, Offenheit und Respekt als zentrale Werte im konstruktiven Umgang miteinander. Daraus resultiert nicht nur die Verbesserung des innerbetrieblich-interkulturellen Umgangs an der Basis, sondern auch ein verbessertes Verständnis im gesamten Service- und Kund/-innen-Bereich.

Die Vielfalt der Menschen im Mitarbeitermagazin „Meine Post“

Das Mitarbeitermagazin "Meine Post" erscheint 6mal im Jahr. Eine Ausgabe widmete sich dem Thema Vielfalt bei der Österreichischen Post AG und warum die Verschiedenheit ihrer MitarbeiterInnen für die Post gut ist.

Das Service der UniCredit Bank Austria AG für gehörlose Menschen österreichweit

Kundenberatung in Gebärdensprache mit dem Bank Austria/Smart-Banking österreichweit via Video-Telefonie 

UniCredit Bank Austria AG

Barrierefreiheit in der Bank Austria ist kennzeichnet von Vielfalt. Behinderte Menschen haben verschiedenste persönliche Bedürfnisse. Barrierefreiheit betrifft nicht nur eine Gruppe von behinderten Menschen, sondern alle Menschen in ihrer Vielfalt. Die besondere Herausforderung für die Bank Austria liegt nicht nur in notwendigen baulichen Maßnahmen, sondern im allumfassenden Projekt "Barrierefreiheit" betreffend alle Bankaktivitäten.
Von barrierefreien Filialen, über barrierefreie Web-Seiten, Online-Banking, Drucksorten und Informationsmaterial bis hin zur barrierefreien Kundenbetreuung und Erreichbarkeit der Filialen.

Diversity Messung und Diversity-Bericht

Die Darstellung der Wirkungszusammenhänge der Diversity-Strategie mit den erfolgskritischen "Soft-Facts" des Unternehmens ermöglicht es Unitcargo, die Diversity Maßnahmen zu bewerten und zu steuern.

SAP Business Women´s Network

Die Community wurde 2006 von SAP-Mitarbeiterinnen in Deutschland gegründet. Sie hat weltweit knapp 3.000 Mitglieder, die sich alle auf freiwilliger Basis engagieren. Das Netzwerk bietet berufs- und karriereorientierten Frauen nicht nur die Gelegenheit, sich über professionelle Angelegenheiten auszutauschen, sondern auch Diversity-Themen nachhaltig im Unternehmen zu positionieren.  

Integrationsprojekt Allegro plus

Mit dem Integrationsprojekt Allegro plus schafft die Lebenshilfe Wien individuelle Arbeitsmöglichkeiten für junge Menschen mit Behinderung in den Betrieben. Für die Unternehmen ist  Allegro plus ein unkomplizierter Einstieg, Menschen mit Behinderung als potentielle MitarbeiterInnen kennen- und schätzen zu lernen.

Career Moves – Online-Karriereportal für Menschen mit Behinderung

Das Unternehmen CAREESMA GmbH hat ein Online-Karriereportal entwickelt, auf dem Unternehmen die Möglichkeit haben, mithilfe von Symbolen Menschen mit Behinderung zu erreichen. Die Jobsuchenden aus der Zielgruppe haben die Möglichkeit sich chancengleich zu bewerben.

Cultural Awareness Training

Zielorientiertes Diversity Management ist für die DANUBE Hotel-Betriebsgesellschaft mbH - HOTEL INTERCONTINENTAL, WIEN unerlässlich: die Vielfalt der MitarbeiterInnen spiegelt die Vielfalt der Gäste wider. Mit dem Training wird der Stolz auf die eigene Herkunft größer, das Verständnis für unterschiedliche Kulturen gestärkt, der Umgang miteinander positiv gestaltet und  Diversität als absolut positives Element, das letztlich auch zum Geschäftserfolg beiträgt, gesehen.

Regenbogengruppe MedUni Wien

Die MEDUNI WIEN will ein Umfeld schaffen, in dem sich alle MitarbeiterInnen und StudentIinnen sicher fühlen und offen über sich selbst sprechen können. Um bi-/hetero-/inter-/homo-/transsexuelle, transgender und queere MitarbeiterInnen die Möglichkeit zur Vernetzung zu bieten und deren Vereinzelung vorzubeugen, wurde eine Gruppe für LGBTI*-MitarbeiterInnen und UnterstützerInnen, die Regenbogengruppe, eingerichtet, deren Treffen (sowohl informelle - als auch Arbeitstreffen) regelmäßig stattfinden.

Projekt "Best of South-East“

Die STEIERMÄRKISCHE BANK UND SPARKASSEN AG initiiert mit KooperationspartnerInnen das erfolgreiche Förderungs- und Weiterbildungsprogramm für talentierte Studierende und UniversitätsabsolventInnen aus dem südosteuropäischen Raum.

Ansprechperson zur Dimension "sexuelle Orientierungen"

Das Trainingsunternehmen EQUALIZENT hat eine Ansprechperson zur Dimension sexuelle Orientierungen nominiert und unterstützt mit Diskussionsrunden homosexuelle Mitmenschen beim "Outing“. Dadurch wurden das Kursklima und in Folge die Teamfähigkeit sowie die Lernerfolge der KursteilnehmerInnen verbessert.

Im Rahmen der Business Unit Diversity Search (zur Abwicklung von Recruitingprojekten mit besonderem Fokus auf Diversity) hat SECRETARY SEARCH die Möglichkeit, Diversity-Themen gezielt bei KundInnen und KandidatInnen anzusprechen. So profitiert das Unternehmen Diversity-Management nicht nur in der Verbesserung interner Prozesse, sondern kann seine Diversity auch unmittelbar am Markt positionieren.

Diversity Council

Mit der Implementierung eines Diversity Councils (10-12 Mitarbeitenden aus allen Bereichen und Führungsetagen,  der sich quartalsweise trifft) konnte MICROSOFT Österreich Diversity Evangelisten, Diversity Promotoren (intern und extern) gewinnen, die als ‚Role Model‘ in ihrer ManagerInnen- / MitarbeiterInnentätigkeit fungieren und so die erfolgreiche Umsetzung der Diversity-Strategie unterstützen.

Ethnomedium KOSMO

Der Wiener TWIST ZEITSCHRIFTEN VERLAG gibt KOSMO, eine Monatszeitschrift für Personen mit Migrationshintergrund aus dem ehemaligen Jugoslawien heraus.
Die Gratis-Zeitschrift ist auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch geschrieben. Mit einem umfangreichen Netzwerk von mehr als 12.500 Vertriebspartnern in ganz Österreich wird die gesamte Community flächendeckend versorgt.

Sprachleitfaden speziell für FH

FH CAMPUS WIEN hat einen Sprachleitfaden zum geschlechtergerechten Sprachgebrauch an der FH Campus Wien herausgegeben. Dieser erste Sprachführer, der speziell auf die Bedürfnisse und Anwendungsbereiche von Fachhochschulen eingeht, ist ein Mittel, um die Werte der Gleichberechtigung und Gleichbehandlung sowohl nach innen als auch nach außen zu dokumentieren.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.