th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Höhere Forschungsprämie stärkt Innovationskraft

Forschungsprämie von 12 auf 14 % angehoben

Ab 1.1.2018 gilt die neue Forschungsprämie: Sie wurde von 12 % auf 14 % erhöht. Von der Erhöhung profitieren Unternehmen aller Betriebsgrößen und Branchen, die in Forschung & Entwicklung investieren. Wichtiger Vorteil: Man kann sie unabhängig von der Gewinnsituation nutzen. So erhalten auch innovative Gründungen und Start-ups einen wirksamen Anreiz für F&E-Investitionen.  

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Ausgezahlt wird die erhöhte Prämie in Form einer Steuergutschrift nach Ablauf des Wirtschaftsjahres und nach Geltendmachung beim Finanzamt.
  • Sollte es sich nicht um betriebliche Eigen-, sondern um ausgelagerte Auftragsforschung handeln, gilt eine maximale Bemessungsgrundlage von 1 Mio. Euro pro Jahr.

Bisher haben mehr als 5.000 Unternehmen die Forschungsprämie für ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten genutzt. Nicht nur große Unternehmen, sondern auch KMU und Kleinstbetriebe profitieren laut Evaluierung von dieser Förderung.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.