th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Mission / Chancen

Ein einziges abgewendetes Risiko kann den finanziellen Aufwand für den gesamten Risikomanagement-Prozess aufwiegen *)
Stand:

Klein- und Mittelbetriebe erleben zurzeit folgende Realität

  • Bei einzelnen Risiken versucht der Gesetzgeber, durch entsprechende Regelungen negative Folgen zu minimieren.
  • Andere Risiken werden traditionell durch Versicherungen abgedeckt.
  • Das Qualitätsmanagement versucht Risiken zu erfassen.
  • Oft wird nur reaktiv gehandelt, indem man versucht, kurzfristig Schaden abzuwehren oder die Schadensfolgen zu minimieren.

Letztlich gibt es aber genügend Risiken, die nicht erkannt oder einfach verdrängt werden. Großen Unternehmen, wie z.B. börsennotierten Aktiengesellschaften ist gesetzlich vorgeschrieben, ein klar definiertes Risikomanagement zu betreiben. KMUs sind gut beraten, auch ohne unmittelbaren gesetzlichen Druck systematisch die möglichen Risiken zu identifizieren und zu bewerten. Dadurch entscheiden Sie letztlich bewusst, wie mit den Risiken in Ihrem Unternehmen umgegangen werden soll.  

Ein systematisches Vorgehen enthält folgende Schritte

  • Betriebliche Situation analysieren, Risiken identifizieren und bewerten.
  • Lösungen für den Umgang mit den einzelnen Risiken konzipieren.
  • Lösungen umsetzen.  

Während die grundlegende Analyse und Bewertung aufgrund des umfassenden Themenzugangs in der Regel am besten von Unternehmensberaterinnen und Unternehmensberatern unterstützt wird, werden letztlich bei der Lösungsumsetzung je nach Teilproblemstellung Fachleute aus den unterschiedlichsten Bereichen (verschiedenste technische Disziplinen, Personen- und Objektschutz, Versicherungen, etc.) herangezogen.

-> Ihr Nutzen


*) Quelle: Project Management Institute, PMI Risk Symposium 2005