th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Möglich ist Alles was nicht verboten!

Von überbordenden Regelungen nicht entmutigen lassen sondern die Möglichkeiten suchen
Stand:

Gott sei Dank sind unsere Mitarbeiter so engagiert, dass wir uns keine großen Sorgen um alle möglichen Arbeitsvorschriften und Leitlinien zu machen brauchen! Die brauchen wir gar nicht schulen, sonst kommen sie noch auf dumme Ideen!

Hoffentlich erwischen wir nicht einmal so einen Querulanten, der sich’s dann auszusuchen anfängt, was er tun will und wofür er irgendeine Vorschrift oder Richtlinie als Ausrede heranziehen könnte! Der würde uns den ganzen Betrieb anstecken!

Mitarbeiter Identifikationseffekt

Arbeitssicherheit-Schulungen sollten eigentlich so regelmäßig und fürsorglich abgehalten werden, dass daraus ein Mitarbeiter Identifikationseffekt entsteht. Man fühlt sich besser aufgehoben, respektiert und in der Gruppe weniger verleitet, Arbeitssicherheit zu ignorieren.

Dann werden auch externe Gewerke von den eigenen Mitarbeitern rasch zur Einhaltung angehalten werden, wenn man sie bei Betreten kurz in die Hausordnung einführt.


RIA Case Stories Themenübersicht