th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Förderservice Niederösterreich

Gründungszuschuss des Landes und der Wirtschaftskammer Niederösterreich

Unterstützt wird die Neugründung und die Übernahme von Unternehmen, sofern die Jungunternehmereigenschaft vorliegend ist. 

Geltungsdauer 

31.12.2022 vorbehaltlich der Ausschöpfung der budgetären Mittel

Förderart

Zuschuss

Fördergegenstand

Im Rahmen dieser Förderaktion werden Investitionen in Anlagegüter mit einem Projektvolumen von mindestens € 1.000,- durch einen Zuschuss unterstützt.

Unterstützt wird die Neugründung und die Übernahme von Unternehmen, sofern die Jungunternehmereigenschaft vorliegend ist. 

Zielgruppe

Förderungswerber können natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften sein, die der gewerblichen Wirtschaft bzw. der Tourismus und Freizeitwirtschaft angehören.

Antragsberechtigt sind Unternehmen, welche den Jungunternehmerstatus erfüllen, bis zu drei Jahre ab dem Zeitpunkt der Vollversicherungspflicht in der SVS.

Als „Jungunternehmer“ gelten natürliche Personen, die

  • ein Unternehmen gründen,
  • während der letzten fünf Jahre vor der Neugründung nicht wirtschaftlich selbstständig gewesen sind und
  • eine etwaige bisherige unselbstständige Tätigkeit aufgeben. 

Bei Personengesellschaften müssen alle unbeschränkt haftenden Gesellschafter den Jungunternehmerstatus erfüllen. 
Bei juristischen Personen muss wenigstens ein Jungunternehmer an der Förderungswerberin mit mehr als 25% beteiligt sein und die alleinige unternehmensrechtliche Geschäftsführung ausüben. 

Im Zuge des Gründungszuschusses werden juristische Personen nur in der Rechtsform einer GmbH gefördert. 

Förderung

Die Förderung erfolgt durch einen Zuschuss in Höhe von maximal 10% (maximal € 2.000,-) der förderbaren Kosten.

Das geförderte Vorhaben ist innerhalb von 2 Jahren ab Antragstellung durchzuführen und abzurechnen. Eine Verlängerung des Vorhabenszeitraums ist gesondert zu beantragen. 

Antragstellung

Förderantrag stellen (bevor etwaige Bestellungen oder Auftragserteilungen durchgeführt wurden) - ganz einfach über das WKO Benutzerkonto:

>> zur Anleitung und Antragstellung 

Die Antragstellung kann bereits vor der Betriebsgründung erfolgen, längstens allerdings bis drei Jahre ab dem Zeitpunkt der Vollversicherungspflicht in der SVS.

Für Fragen wenden Sie sich direkt an Ihre Bezirksstelle oder an das Förderservice der WKNÖ.