th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Jugend forscht in der Technik

Fachgebiete und Beispielprojekte

Wer mit einem Projekt am Wettbewerb teilnehmen will, muss sich zuerst für ein Thema entscheiden, das frei gewählt werden kann. Es sollte sich jedoch einem unserer vier Fachgebiete zuordnen lassen.

Bei der Projektwahl kommt es nicht darauf an, neue Thesen aufzustellen oder Erfindungen zu machen. Es können alte Ideen untersucht und verbessert werden, technische Abläufe erörtert und in der Gruppe näher betrachtet werden. Das Projekt sollte originell, interessant aber auch strukturiert und klar umgesetzt sein.

Grundsätzlich ausgeschlossen sind Experimente mit Sprengstoff, Drogen oder radioaktiven Stoffen, Versuche mit Tieren, sowie gewaltverherrlichende Arbeiten. Das Projekt darf niemanden gefährden! 

Mögliche Fachgebiete sind: 

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Projekt "Jugend forscht in der Technik"
Dr. Désirée Stofner
T 05 90 90 5-1231
E desiree.stofner@wktirol.at

Mag. Marlene Hopfgartner
T 05 90 90 5-1264
E marlene.hopfgartner@wktirol.at