th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Studienabsolventen

Jobsuchzeit nach Abschluss ihres Studiums in Österreich, erleichterte Bedingungen für Rot-Weiß-Rot - Karte

Während ihres Studiums erwerben sie die Fachkenntnisse der jeweiligen Studienrichtung und machen sich mit Sprache, Kultur und Arbeitswelt vertraut. Mit diesen erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen stellen Studienabsolventen für die österreichische Wirtschaft ein enormes Potenzial dar.

Für Studienabsolventen aus Nicht-EU-Staaten gelten erleichterte Bedingungen, um eine Rot-Weiß-Rot – Karte zu erwerben und hier zu arbeiten.

  • Sie können nach Abschluss ihres Studiums noch weitere 12 Monate in Österreich bleiben, um einen Arbeitsplatz zu suchen, wenn sie zumindest den 2. Studienabschnitt eines Diplomstudiums, ein Bachelorstudium, ein Masterstudium oder ein (PhD-)Doktoratsstudium zur Gänze an einer Österreichischen Universität, Fachhochschule oder akkreditierten Privatuniversität abgeschlossen haben.
  • Sie können die Rot-Weiß-Rot – Karte beantragen, wenn ein Jobangebot vorliegt, das ihrem Ausbildungsniveau entspricht und bei dem sie das vorgeschriebene Mindestentgelt erhalten.
    Mindestentgelt 2019: EUR 2.349 brutto pro Monat
  • Sie müssen kein Punktesystem durchlaufen, auch das Ersatzkraftverfahren durch das Arbeitsmarktservice entfällt.

Die Rot-Weiß-Rot – Karte kann direkt in Österreich während des 12-monatigen Aufenthalts beantragt werden. Nähere Informationen finden sich auf dem Migrationsportal.

Beschäftigungsmöglichkeiten während des Studiums:
Studierende aus Nicht-EU-Staaten können schon während ihres Studiums bzw. während der oben erwähnten Jobsuchzeit in Österreich Praxiserfahrungen sammeln und in folgendem Ausmaß arbeiten:

Im Rahmen der Erteilung der Beschäftigungsbewilligung (Antrag erfolgt durch Arbeitgeber) wird kein Ersatzkraftverfahren durchgeführt. Damit fällt die wesentliche Hürde bei der Erteilung einer Beschäftigungsbewilligung weg.


Praxisbeispiel „Studienabsolvent/Innen“ 

Eine südkoreanische Absolventin eines technischen Masterstudiums an einer österreichischen Fachhochschule möchte nach Abschluss ihres Studiums weiterhin in Österreich bleiben und hier. eine Beschäftigung aufnehmen. Sie findet nach drei Monaten einen passenden Arbeitsplatz mit einem Gehalt, das deutlich über € 2.000 monatlich brutto liegt. Da sie die Voraussetzungen erfüllt, kann sie die Rot-Weiß-Rot – Karte beantragen.