th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Schlüsselfaktor Migration

Pilotprojekt - Abgesagt

+++ Aufgrund der derzeitigen Maßnahmen, die von der Bundesregierung rund um die Entwicklungen des Coronavirus Covid-19 gesetzt wurden, müssen wir leider bis auf Weiteres sämtliche Veranstaltungen absagen. Wir werden natürlich versuchen, diese zu einem anderen Zeitpunkt nachzuholen.+++                                                   Mentoring für migrantische Lehrstellensuchende - ein Pilotprojekt des AMS Graz, der Wirtschaftskammer Steiermark und des Österreichischen Integrationsfonds Steiermark  

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Steiermark, Referat Migration und dem ÖIF Steiermark führt das AMS Graz dieses Jahr ein Pilotprojekt zur Unterstützung von migrantischen Lehrstellensuchenden durch. Ziel dieses Pilotprojektes ist es migrantische Jugendliche und junge Erwachsene bei der Aufnahme einer Lehrstelle zu unterstützen. MitarbeiterInnen von steirischen Unternehmen (Mentor/Mentorin) begleiten jeweils eine/einen Lehrstellensuchende/n ab März 2020 für sechs Monate auf dem Weg zur Lehrstelle und stehen dem/der Mentee im Rahmen der Mentoring-Partnerschaft mit Know-how und Erfahrung beratend zur Seite. Als gut vernetzte Personen des Wirtschaftslebens geben die Mentoren/Mentorinnen ihren Mentees wertvolle Tipps und Hilfestellungen und nutzen ihr Netzwerk, damit ihr/e Mentee erfolgreich am Arbeitsmarkt Fuß fassen kann.

Worum geht es bei diesem Projekt?

Lehrstellensuchende bzw. junge Erwachsene (bis zum 24. Geburtstag) mit Migrationshintergrund, die einen konkreten Lehrberufswunsch verfolgen und über ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens B1) verfügen, erhalten durch die Teilnahme am Mentoring-Programm einen Mentor/eine Mentorin aus der Wirtschaft. Der Mentor/die Mentorin steht dem Mentee als fester Ansprechpartner/-partnerin bei allen berufsrelevanten Fragen zur Seite, vermittelt dem Mentee einen realistischen Einblick in die duale Ausbildung und die für die Absolvierung einer Lehre notwendigen Fähigkeiten und unterstützt somit den Mentee bei der Lehrstellensuche. Durch sein/ihr Wissen steht der Mentor/die Mentorin dem Mentee beratend zur Seite und gibt diesem zusätzlich direktes Feedback. Durch das Netzwerk/die Kontakte des Mentors/der Mentorin profitiert der Mentee. Der Mentor/die Mentorin ist dadurch eine entscheidende Schlüsselfigur, die den/die Lehrstellensuchende/n bei der Lehrstellensuche begleitet, immer mit dem Ziel eine betriebliche Lehre aufzunehmen.

Mit dem Pilotprojekt „Mentoring für migrantische Lehrstellensuchende“ werden aber nicht nur Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund bei ihrem Berufseinstieg unterstützt, sondern auch Unternehmen erhalten die Möglichkeit, junge Menschen besser kennenzulernen und in weiterer Folge ihre offenen Lehrstellen mit den Mentees zu besetzen. Das Projekt ist daher ein weiterer Schritt, um den wachsenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken. 

Übergeordnetes Ziel des Mentorings ist die:
Aufnahme einer betrieblichen Lehrstelle (das muss natürlich nicht beim MentorInnenbetrieb sein)

Projektdauer:
6 Monate (30.3.2020 bis Mitte September 2020)

Zielgruppe Mentees:
MigrantInnen von 15 bis 24 Jahren, die beim AMS Graz West und Umgebung oder beim AMS Graz OST vorgemerkt sind, eine Lehrstelle suchen und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen (mindestens B1 Niveau) sowie über genügend schulische Kenntnisse, dass sie eine Berufsschule erfolgreich absolvieren können. 

Wie werde ich Mentee?

Interessierte Lehrstellensuchende mit Migrationshintergrund, die sich für das Mentoring-Programm bewerben möchten, wenden sich bitte an ihre AMS-Beraterin/ihren AMS-Berater. Weitere Informationen finden Sie im Informationsblatt für Mentees.

Sowohl MentorInnen und besonders Mentees erhalten während des Mentorings diverse Unterstützungsangebote seitens der WKO, des ÖIF und des AMS (das reicht von einem interkulturellen Coaching für die MentorInnen über Workshops zu Lehrlingstest von unseren AMS PsychologInnen für die Mentees).


TeilnehmerInnenzahl:
Zwischen 10 und maximal 15 Mentoren–Mentee-Pärchen (TeilnehmerInnen-Pool für Ersatz ist zusätzlich notwendig)

  1. Regelmäßige Austauschtermine mit dem Mentor/der Mentorin ( 1-2 mal im Monat)
  2. Lebenslaufcheck und Erstellung von Bewerbungsunterlagen zu Beginn des Mentorings
  3. regelmäßiges Vor-Ort-Matching
  4. Teilnahme an einem (fiktiven) Lehrlingstest (AMS-Psychologische Dienstleistungen)
  5. Bewerbungstraining/simuliertes Bewerbungsgespräch
  6. Informationen über AMS-Fördermöglichkeiten wie die „Just Integration-Stiftung“  und „Aqua-Ausbildungen“ sowie Informationen über Förderungen seitens der WKO
  7. Betriebsbesichtigung und Infos zum jeweiligen Wunschberuf 
  8. Berufsschulbesichtigung
  9. Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH – Vortrag von ehrenamtlichen IntegrationsbotschafterInnen (Role Models)
  10. Hilfe bei der Suche nach einem Praktikumsplatz (muss nicht im Mentorenbetrieb sein) durch Mentor/in

nach Bedarf: Absolvierung eines Arbeitstrainings/einer  Arbeitserprobung – Förderung durch AMS


*Zielgruppe MentorInnen:

Unternehmer und Unternehmerinnen, Lehrlingsverantwortliche, LehrlingsausbildnerInnen, Personalverantwortliche oder sonstige MitarbeiterInnen von Unternehmen im Raum Graz und Umgebung, die bereit sind, ihr umfangreiches Wissen und ihre berufliche Erfahrung mit jungen Menschen zu teilen und dem/der Mentee als fester Ansprechpartner/-partnerin bei allen berufsrelevanten Fragen beratend zur Seite zu stehen.  

Wie werde ich Mentor/Mentorin?

Die Anmeldung zum Mentor/zur Mentorin erfolgt über die Wirtschaftskammer Steiermark. Bitte schicken Sie Ihre Interessenbekundung an folgenden Kontakt:

 

Wirtschaftskammer Steiermark, Referat Migration
Mag.a Elke Jantscher-Schwarz
0316 / 601 746

mailto:elke.jantscher-schwarz@wkstmk.at



Weitere Informationen finden Sie im Informationsblatt für MentorInnen.






AMS Logo
© KK
OIF Logo
© KK
Logo WKO
© KK