th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Mentoring für Migranten in Schwaz

Miteinander reden und von den Erfahrungen erfolgreicher Menschen profitieren.
Mentoring für Migranten in Schwaz
© WKT Die Veranstaltung von WK und AMS Tirol bot eine ideale Plattform zum Austausch sowie zur Information für Asylberechtigte.

Die Tiroler Wirtschaftskammer und das AMS Tirol unterstützen seit Jahren bei der beruflichen Integration am Arbeitsmarkt. Mit dem Projekt „Mentoring für Migranten“ wurden viele Menschen mit Migrationshintergrund bei der Jobsuche und bei der ausbildungsadäquaten Beschäftigung in Tirol unterstützt.

Dialogveranstaltung in Schwaz

Der Einladung zur Dialogveranstaltung „Miteinander reden und von Erfahrungen erfolgreicher Menschen profitieren“ am Donnerstag, den 22. Juni, in Schwaz, ist eine breite Vielfalt an Menschen gefolgt: 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte aus Syrien, Afghanistan, Somalia, Eritrea, Irak, Palästina, Russland, Georgien, Guinea, Iran, Kuwait und einigen anderen Herkunftsstaaten haben die Chance genutzt, im Rahmen eines World Café mit erfolgreichen Unternehmern und Personen, mit Migrationshintergrund, die am Arbeitsmarkt ausbildungsadäquat beschäftigt sind, ihre Erfahrungen auszutauschen. Nach den Gesprächen wurden die Erkenntnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesammelt und auf Pinwänden sichtbar gemacht. Drei Dialogrunden standen auf dem Programm.

Information und Beratung 

Im Anschluss hatten die Asylberechtigten die Möglichkeit, das Angebot zur Information und Beratung zu nutzen. Ansprechpartner vom AMS Schwaz und AMS Kufstein sowie von itworks waren vor Ort. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tiroler Wirtschaftskammer beantworteten Fragen zur Gründung eines Unternehmens. Zudem wurden Fragen über im Ausland erworbene Berufsabschlüsse von der Anerkennungsstelle für ausländische Berufsabschlüsse (AST) geklärt. Ziel dieser Veranstaltung war es, einen Beitrag zur Integration in die Gesellschaft und in den Tiroler Arbeitsmarkt zu leisten. Was dabei in den Dialogrunden als Ergebnis herauskam, ist wenig überraschend: Das Erlernen der gemeinsamen Sprache und berufliche Qualifikation sind die wesentlichen Schlüssel. Die Teilnehmer wollen arbeiten und so schnell wie möglich die deutsche Sprache erlernen. Hier sind im Dialog viele Fragen und Probleme aufgetaucht, die teilweise direkt bei der Veranstaltung gelöst werden konnten bzw. ist das Feedback aus den Begegnungen während der Veranstaltung sehr wertvoll, um die Angebote weiter zu verbessern. Auch die Unternehmen sind gefordert, Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen.

Integration in den Tiroler Arbeitsmarkt

Die Veranstaltung im Rahmen der Initiative „Mentoring für Migranten“ hat gezeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit der betreffenden Stellen ist, um gemeinsam die Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten in den Tiroler Arbeitsmarkt zu schaffen. Nur gemeinsam kann geflüchteten Menschen geholfen werden, am Tiroler Arbeitsmarkt und in der Tiroler Gesellschaft Fuß zu fassen. Wir apellieren daher an Unternehmerinnen und Unternehmer, Stellenangebote für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte an das AMS Tirol zu melden.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Arbeits- und Sozialrecht
Mag. Bernhard Achatz
T 05 90 90 5-1111
E rechtsservice@wktirol.at