th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ökologische Betriebsberatung

Druckerei Janetschek und WEB Windenergie AG: Erfolg und Nachhaltigkeit sind kein Widerspruch!

Bei der gemeinsamen Sommerexkursion des Wirtschaftsforums Waldviertel und der WKNÖ am 5. Juli 2018 bekamen die BesucherInnen einen Einblick in die zahlreichen Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit der beiden Vorzeigeunternehmen.  

Empfangen wurden wir bei der Druckerei Janetschek in Heidenreichstein vom Geschäftsführer Erich Steindl und dem Marketing- und Verkaufsleiter, sowie Leiter des Öko-Kompetenzteams Manfred Ergott mit einem freundlichen „Willkommen bei Jane und Tschek“, einem Wortspiel aus dem Firmennamen, das sich wie ein roter Faden durch zahlreiche Aktionen des Unternehmens zieht. „Ohne den Rückhalt und die volle Unterstützung der Firmenleitung ist es nicht möglich das Thema Nachhaltigkeit umfassend im Unternehmen zu verankern“ betont Erich Steindl gleich in seinen Eröffnungsworten. Jüngst wurde das Projekt XUNDtschek, eine Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge formal abgeschlossen, es wurde bereits bekräftigt, dass dieses wichtige Thema natürlich weiterverfolgt wird. Eine Führung durch die Produktion verdeutlichte worauf es im Kerngeschäft einer Druckerei ankommt. Mögliche Potenziale im Umweltbereich werden durch das Öko-Kompetenz-Team regelmäßig erhoben und kontinuierlich umgesetzt. 2015 erhielt Janetschek den „ASRA“ für die beste Umwelterklärung in der Kategorie Klein- und Mittelunternehmen. Diese Auszeichnung bestätigt das ökologische Engagement des EMAS-zertifizierten Betriebs. Vorgestellt wurde auch das Humusaufbauprojekt zur CO2-Kompensation. Seit 2014 können die bei Printprodukten entstandenen CO2-Emissionen in Zusammenarbeit mit der Ökoregion Kaindorf durch Humusaufbau in regionalen Ackerflächen kompensiert werden.

Weiters führte uns die Reise zur WEB Windenergie AG nach Pfaffenschlag, die vor knapp 25 Jahren als kleines Waldviertler Start-up begann. Michael Trcka, W.E.B.-Vorstand präsentierte die beeindruckende Unternehmensentwicklung in den letzten Jahren. Heute betreibt das Unternehmen Kraftwerke in Österreich, Deutschland, Tschechien, Frankreich, Italien, Kanada und den USA. Damit erzeugt die W.E.B pro Jahr sauberen Strom für mehr als 680.000 Menschen und spart damit 716.539 Tonnen CO2 jährlich ein. Die Wartung sowie Reparatur der einzelnen Kraftwerke erfolgt im Gegensatz zu vielen anderen Kraftwerksbetreibern zum größten Teil durch eigene Mitarbeiter. Dadurch ist sehr viel Know-how im Unternehmen gebündelt, die Reaktionszeiten sind kurz und das erhöht wiederum die Wettbewerbsfähigkeit. Eine Herausforderung für das Unternehmen ist es gerade höher qualifizierte MitarbeiterInnen aus der Region zu bekommen, da viele nach abgeschlossener Ausbildung in den Ballungszentren bleiben. Mit verschiedensten Mitarbeiter-Angeboten und flexiblen Arbeitszeitmodellen punktet das Waldviertler Unternehmen.

Beim Rundgang durch das Unternehmen besuchten wir nicht nur die Maschinenhalle, wo wir zahlreiche Getriebe von Windkraftwerken aus unmittelbarer Nähe sehen konnten, wir besichtigten auch ein Maschinenhaus von innen und erfuhren in der Leitzentrale, was es heißt den laufenden Betrieb aller 233 Windenergieanlagen, 21 PV-Anlagen und 3 Kleinwasserkraftanlagen zu überwachen.

 

FAZIT: Es war ein spannender Nachmittag, der viele Praxisbeispiele gelebter Nachhaltigkeit mit sich brachte, sowie Zeit zum Austausch und Netzwerken bot.

© Manuela Krendl

Martina Surböck-Noé (Wirtschaftsforum Waldviertel), Lea Mzika (am Kurs), Martin Bruckner (Sonnenplatz Großschönau), Michaela Graf (dormakaba Austria GmbH), Josef Strummer (NÖ.Regional.GmbH), Michaela Karner (Eurotoner Print GmbH), Siegfried Muhr (Elements), Renate Brandner-Weiß (ebc Plus), Andreas Weber (Technische Alternative RT GmbH), Peter Kirchmayr mit Familie (Kirchmayr Management Solutions), Otmar Schlager (Energieagentur der Regionen), Manfred Ergott (Druckerei Janetschek), Siegfried Melcher (Energie Consulting Baden), Manfred Pascher (MP2 IT-Solutions GmbH), Erich Steindl (Druckerei Janetschek).


© Manuela Krendl

Martina Surböck-Noé (Wirtschaftsforum Waldviertel), Reinhart Blumberger (Obmann der Bezirksstelle Waidhofen) Josef Strummer (NÖ.Regional.GmbH), Otmar Schlager (Energieagentur der Regionen), Michaela Graf (dormakaba Austria GmbH), Andreas Weber (Technische Alternative RT GmbH), Beate Zöchmeister, Kevin van Delden, Michael Trcka (alle WEB Windenergie AG), Siegfried Melcher (Energie Consulting Baden), Michaela Karner (Eurotoner Print GmbH), Gottfried Brandner (ebc Plus), Lea Mzika (am Kurs),Siegfried Muhr (Elements), Peter Kirchmayr mit Familie (Kirchmayr Management Solutions), Erich Steindl (Druckerei Janetschek), Roman Prager (WEB Windenergie AG).


Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.