th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gesundheitsmanager des Monats September 2010

Dr. Andreas Windischbauer
Stand:

 

Dr. Andreas Windischbauer

Berufliche und persönliche Eckdaten von Dr. Andreas Windischbauer 

Berufliche Eckdaten

  • 1989 – 1990  Aspirantenjahr St. Anna-Apotheke, Wien 21
  • 1990 – 1993  wissenschaftlicher Mitarbeiter II. Chirurgie / AKH Wien
  • 1993 – 1999  Betriebsdirektor Herba Chemosan
  • 1999 – 2002  Vorstand Herba Chemosan
  • seit Juni 2002  Vorstandsvorsitzender Herba Chemosan, zusätzlich
  • seit Dezember 2006 Member of the Group Executive Committee Celesio  

Zusätzliche Funktionen

  • Präsident der Arge Pharmazeutika
  • Wirtschaftskammer Österreich:
    Berufsgruppenausschuss Pharmagroßhandel/Depositeure
  • Wirtschaftskammer Wien:
    Gremialausschuss des Landesgremiums Wien für den Großhandel mit Arzneimitteln,
    Drogerie- und Parfümeriewaren, Chemikalien sowie Handel mit Farben und Lacken
  • Aufsichtsrat Österreichische Apothekerbank
  • Aufsichtsratsvorsitzender Kemofarmacija, Ljubljana

Persönliche Eckdaten
geb. am 27. November 1963 in Wien

 

Interview:


1. Was bedeutet Ihnen der Beruf?

Zufriedenheit und Freude, im Gesundheitsbereich arbeiten zu dürfen.


2. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Offenheit und Fairness


3. Was ist das Besondere an der Firma Herba Chemosan?

Das Besondere an der Herba Chemosan sind die Mitarbeiter: hoch motiviert, teamorientiert, mit einem klaren Blick auf die Kundeninteressen im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit.


4. Was möchten Sie im Bereich Gesundheitswirtschaft Österreich verändern?

Weg von der Kostendiskussion, hin zu einer Zieldiskussion. Erst wenn wir definieren, was wir in der Gesundheitswirtschaft in Österreich erreichen wollen, wissen wir ob wir erfolgreich sind oder nicht.


5. Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln?

Die Gesundheitswirtschaft wird ein wesentlicher Faktor des Wirtschaftswachstums in Österreich werden. Glücklicherweise werden wir auch alle davon profitieren.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.