th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gesundheitsmanager des Monats April 2011

Mag. Gregor Herzog MBA

 

Mag. Gregor Herzog MBA

Berufliche und persönliche Eckdaten


seit 2009 Geschäftsführer GS1 Austria GmbH
spartenübergreifende Plattform zwischen Produktion, Handel und Logistik, die Standards für den elektronischen Datenaustausch zur Verfügung stellt
 

Leiter Stabsabteilung Strategie WKÖ
     seit 2005
stv. Leiter Stabsabteilung Strategie WKÖ
     seit Juli 2002
Fachverbandsgeschäftsführer Hotellerie und Freizeitbetriebe
     seit Jänner 2000
Referent Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
     seit Dezember 1992
Immobilienverwaltung in Wien
     1986 – 1992

Lehrtätigkeit
Unternehmerakademie der Österreichischen Hoteliervereinigung,
ITM Krems, Fachhochschule MODUL (Tourism Economics)
in internationalen Programmen (Albanien, Rumänien, Bulgarien, Nepal)

Ausbildung
Advanced PGM MBA, WU Wien, Graduierung 2007
Handelswissenschaftliche Studienrichtung, WU Wien, Sponsion 1992
Fremdsprachen: Englisch verhandlungsfähig, Italienisch Basiskenntnisse

persönliche Daten
geboren am: 7. August 1966
Familie: verheiratet, zwei Söhne (19, 16 Jahre), eine Tochter (11 Jahre)
Interessen: Literatur, Architektur, Sport (Laufen, Schifahren, Mountainbiking, Bergtouren)
 

 

Interview:


1. Was bedeutet Ihnen der Beruf?

Gestaltungsmöglichkeit


2. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Als Werte Freiheit und Kreativität, Mitmenschlichkeit


3. Was ist das Besondere an GS1 Austria?

Der globale Ansatz, d.h. GS1 Standards werden in über 150 Ländern angewandt, große Wirkung eines Nischenproduktes: GS1 Strichcodes sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, hinter jedem "Beep“ an der Supermarktkasse steckt GS1.


4. Was möchten Sie im Bereich Gesundheitswirtschaft Österreich verändern?

Mehr Mittel für die Patienten verfügbar machen indem die Prozesse im Hintergrund effizient laufen – also mit denselben Ressourcen mehr erreichen.


5. Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln?

Die Gesundheitswirtschaft wird ordentlich wachsen. Knappheit und damit Effizienz wird ein größeres Thema, nicht nur bei Geld, sondern etwa auch bei Mitarbeitern. Patientensicherheit gewinnt an Bedeutung.