th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gesundheitsmanager des Monats April 2015

Mag. Dr. Klaus Ropin
Stand:

 

Mag. Dr. Klaus Ropin

Berufliche und persönliche Eckdaten von Mag. Dr. Klaus Ropin

 © Johannes Hloch


Geb. Datum: 25.10.1966
Einschlägige berufliche Erfahrungen sammelte Dr. Klaus Ropin im Bereich Qualitätssicherung und Prävention in der Krankenhaushygiene bei der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft KAGES und danach in der Präventionsabteilung der Aids Hilfe Wien, wo er den Bereich Berufsgruppenspezifische Prävention aufgebaut hat.
Der promovierte Biologe betreute seit Anfang 2001 den Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung im FGÖ. Er hat wesentlich daran mitgewirkt, dass sich Betriebliche Gesundheitsförderung in Österreich zum erfolgreichsten Zweig der Gesundheitsförderung entwickelt hat. Seit März 2014 leitet Dr Ropin den Geschäftsbereich Fonds Gesundes Österreich der Gesundheit Österreich GmbH.


Interview:

1. Was bedeutet Ihnen der Beruf?

Sehr viel. Ich bin in der glücklichen Lage, einen Beruf zu haben, der mich ausfüllt und vielfältig bereichert, indem er alle Komponenten aufweist, die aus meiner Sicht zu einem zufriedenen Berufsleben dazu gehören. Das sind vor allem: inhaltlicher Anspruch und dadurch auch vielfältige Herausforderungen, sich dynamisch entwickelnde Tätigkeitsfelder und Themen inklusive ständiger Lernmöglichkeiten, Abwechslung, (Mit-)Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsspielraum, Verantwortung, Soziale Einbettung, Kooperation und Interaktion. 


2. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Sinn und Freude bei jedem Tun.


3. Was ist das Besondere am Fonds Gesundes Österreich (FGÖ)?

Der Fonds Gesundes Österreich ist eine einzigartige Institution, die die interessante  Aufgabe hat, das Thema Gesundheitsförderung Österreich weit – in vielfältigen Kooperationen und Partnerschaften und integriert als Geschäftsbereich in die Wissens- und Kompetenzorganisation Gesundheit Österreich GmbH - einbringen, entwickeln und mitgestalten zu können. Der FGÖ ist dadurch mit zahlreichen Gesellschafts-, Politik- und Verwaltungsebenen in engem Austausch, was sich in der letzten Zeit unter dem Ansatz „Health in all Policies“ noch vervielfältigt und intensiviert hat. Dabei ist der FGÖ seit mehr als 15 Jahren ein beständiger und verlässlicher Partner im österreichischen Gesundheitssystem und darüber hinaus, dessen Arbeit durch Verfolgung der Ansätze Innovation, Nachhaltigkeit und Qualitätssicherung geprägt ist. In dieser gesellschaftspolitisch wichtigen Funktion ist es dem FGÖ besonders wichtig, vulnerablen Bevölkerungsgruppen besondere und sinnvolle Unterstützung zu bieten.


4. Was möchten Sie im Bereich Gesundheitswirtschaft Österreich verändern?

Ich bin daran interessiert, die Ansätze, Themen und Methoden der Gesundheitsförderung der Gesundheitswirtschaft nahe zu bringen und auch zur Verfügung zu stellen, mögliche Synergien zu identifizieren, Kooperationen auszubauen und Nachhaltigkeit zu erzielen.

5.  Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln?  

Ich erwarte eine Fortsetzung der bisherigen dynamischen Entwicklung in diesem Feld, die die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft aufgreifen und mitgestalten wird.




Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.