th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gesundheitsmanager des Monats August 2012

Dipl.-Ing. Dr. Hans Dietl

 

Dipl.-Ing. Dr. Hans Dietl

Berufliche und persönliche Eckdaten von Dipl.-Ing. Dr. Hans Dietl

Geboren am 28. Dezember 1957, verheiratet, 2 Kinder
Studium "Allgemeiner Maschinenbau“ an der Technischen Universität Wien
Doktoratsstudium am Institut für Strömungslehre und Wärmeübertragung
Seit 1987 bei Ottobock in Wien, Leitung F&E.
Hauptprojekte: Entwicklung eines myoelektrischen Kinderhandsystems,
Entwicklung einer hydraulischenKnieprothese
Entwicklung einer neuen Generation mikroprozessor gesteuerter Knieprothesen (C-Leg®)
Myoelektrische Systeme für Obere Extremität
seit 2000 Geschäftsführung, seit 2004 Gruppengeschäftsführung Ottobock in Deutschland

 

Interview:


1. Was bedeutet Ihnen der Beruf?

Der Beruf trägt nach meiner Familie am meisten zu meiner Lebensqualität bei, und das muss auch so bleiben


2. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Abwechslung und Veränderung


3. Was ist das Besondere an Otto Bock Healthcare Products GmbH?

Ottobock zeichnet sich durch sein phantastisches Team aus, bei dem jeder einzelne alles tut, die Herausforderungen die sich uns stellen zu meistern.


4. Was möchten Sie im Bereich Gesundheitswirtschaft Österreich verändern?

Die Österreichische Gesundheitswirtschaft als modernes, innovatives und leistungsfähiges Element der österreichischen Wirtschaft darstellen, das einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leistet.


5. Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln?

Der Gesundheitsmarkt wird der Entwicklung Rechnung tragen müssen, dass aufgrund der Demografie mehr Menschen mit Handicap mobil erhalten werden müssen .Das heißt mehr tun für Prävention und Rehabilitation.