th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gesundheitsmanager des Monats Dezember 2013

Mag. Anita Frauwallner
Stand:

 

Mag. Anita Frauwallner

Berufliche und persönliche Eckdaten von Mag. Anita Frauwallner

Geburtsdatum/ort: 13.6.1957, Fürstenfeld
Adresse: Scheigergasse 105, A-8010 Graz
e-mail: frauwallner@allergosan.at
Kontakt: Tel. : 0316 – 405 305, Fax: 0316 – 405 305 20

Ausbildung

1975 – 1980 Studium Linguistik Universität Graz
1979 – 1981 Wiss. Assistentin bei Univ.Prof. Dr. Alfred Kracher
1982 – 1984 Studium Publizistik Universität Wien
1984 – 1990 Ausbildung in Naturheilkundlicher Medizin in München, Baden-Baden, Karlsruhe und Zürich

Beruflicher Werdegang

seit 1984 Journalistin für medizinische und pharmazeutische Forschung,
seit 1992 Leitung des Institut Allergosan
Entwicklung von naturheilkundlichen Therapierichtlinien für chronische Erkrankungen sowie von medizinisch relevanten Probiotika und orthomolekularen Vitalstoffkombinationen
1995 - 2001 Eigentümerin der Hirschen Apotheke Graz

2000 – 2002 Referentin der Österreichischen Ärztekammer für Anti-Aging Medizin
seit 2002 Konsulentin für naturheilkundliche Labormedizin
seit 2007 Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Probiotische Medizin (ÖPROM)
Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Probiotische Medizin (DEPROM)
Vorstandsmitglied der Organisation „Gutflora in Health and Disease“, Amsterdam

Interview:


1. Was bedeutet Ihnen der Beruf?

Ich habe das Glück, einen Beruf zu haben, der für mich auch Berufung ist. Forschung initiieren zu dürfen, die Gesundheit und Vitalität fördert, ist mein persönliches Interesse, die medizinische Anwendung erleben zu dürfen, die vielen Menschen zu einer neuen Lebensqualität verhilft, ist tägliche Erfüllung. Und die Fortbildung von Menschen in Gesundheitsberufen bereichert mein Leben.


2. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Zum Wichtigsten in meinem Leben zählt das Gefühl von Zufriedenheit und Glücklichsein. Beides versuche ich täglich für mich und alle Menschen zu erreichen, die sich in meinem Umfeld befinden. Dazu gehören aber nicht nur meine Familie und meine Mitarbeiter, sondern auch jene Menschen, für die wir Produkte entwickeln, welche die psychische und körperliche Gesundheit fördern.


3. Was ist das Besondere an Institut Allergosan Pharmazeutische Produkte, Forschungs- und VertriebsGmbH?

Das Institut Allergosan hat eine klare Vision: Stoffe aus der Natur für die Gesundheit nutzbar zu machen, aber mit der Auflage strenger wissenschaftlich evaluierter Prüfung. Das gelingt uns optimal mit der Entwicklung medizinisch relevanter Probiotika, da der Darm das Zentrum für die gesundheitliche Performance des Menschen ist – in psychischer wie auch in körperlicher Hinsicht.


4. Was möchten Sie im Bereich Gesundheitswirtschaft Österreich verändern?

Meine persönliche Vorstellung von der Zukunft ist ein Gesundheitssystem, welches Vorsorge und Gesundheitsprävention bezahlt. Eigenverantwortung des Menschen für seine Gesundheit sollte bereits an der Schule gelehrt werden. Die Reparatur kranker Organe sollte die Ausnahme bedeuten, nicht die Regel des Gesundheitssystems.


5. Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln?

Ich bin überzeugt davon, dass in Zukunft immer mehr Menschen die Erhaltung ihrer Vitalität als oberstes Ziel sehen werden. Je älter wir Menschen werden, umso problematischer wird die Reparaturmedizin – sie wird auf Dauer für die Gesellschaft nicht mehr leistbar sein.
Deshalb werden immer mehr bestens ausgebildete Dienstleister benötigt, die wissen, wie man sich seine körperliche Vitalität, sein geistiges Potential und seine psychische Stabilität auch im hohen Alter erhält. Mein Wunsch ist es, dazu mit der Entwicklung hochqualitativer Probiotika und mit der Fortbildung von Menschen in Gesundheitsberufen beitragen zu können.


Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.