th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gesundheitsmanager des Monats Juli 2015

Mag. Christina Schwarz, eMBA

 

Mag. Christina Schwarz, eMBA

Berufliche und persönliche Eckdaten von Mag. Christina Schwarz, eMBA

Nach dem Studium der Handelswissenschaften mit Schwerpunkt Unternehmensführung und Controlling an der Wirtschaftsuniversität Wien absolvierte Mag. Christina Schwarz den CEMS-Master mit Schwerpunkt Internationales Marketing an der HEC in Paris. Ihre berufliche Laufbahn startete sie 1996 beim Printhersteller Xerox. Dort ging es über viele Jahre durch vielseitige Stationen im Finanz-, Vertriebs- und Marketingbereich, bis sie 2002 in die Geschäftsleitung des größten Vertriebspartners von Xerox wechselte.
2010 übernahm sie als Quereinsteigerin die Position der Verwaltungsdirektorin in der Privatklinik Döbling.
Seit 2015 ist sie kaufmännische Geschäftsführerin in der Rudolfinerhaus Privatklinik GmbH.


Interview:

1. Was bedeutet Ihnen der Beruf?

Der Beruf ist neben meiner Familie ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Es ist überaus faszinierend, in der stark bewegten Gesundheitsbranche, die Zukunft mitzugestalten. Es ist eine Herausforderung und Verantwortung, Mitarbeiter und Geschäftspartner zu motivieren, neue Wege zu gehen, um Effizienz, Wirtschaftlichkeit  und vor allem Qualität für alle Stakeholder zu steigern.


2. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Eine gesunde (im wahrsten Sinne des Wortes) Balance aus einem spannenden Berufsleben und einem erfüllenden Privatleben mit Familie, Freunden, Sport, Reisen und Kunst.


3. Was ist das Besondere an Rudolfinerhaus Privatklinik GmbH?

Das Rudolfinerhaus hat einen ganz speziellen Spirit und eine beeindruckende Identität. Es ist ein traditionsreiches Haus, das Dank einer wunderbaren 

Kombination aus höchsten medizinischen Standards mit hochqualifizierten Ärzten, fachkompetenter und zugewandter Pflege und außergewöhnlich motivierten MitarbeiterInnen eine einzigartige Adresse unter den Privatkliniken ist.

4. Was möchten Sie im Bereich Gesundheitswirtschaft Österreich verändern?

Ich wünsche mir mutige Strukturreformen, welche sich sowohl an die demographischen Begebenheiten als auch an die Anforderungen und Möglichkeiten durch Technisierung und Digitalisierung halten. Was kann ich beitragen? Als attraktive Arbeitgeberin möchte ich ein Umfeld schaffen, das für alle Beteiligten gleichermaßen zukunftsweisend ist.

5.  Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln?  

Es wird sicher aufregend. Der Patient wird immer informierter und mündiger, er wird auch immer älter, jedoch altert man in Österreich nicht sehr gesund. Wo wird man ansetzen müssen? Es beginnt bei der Prävention, geht über modernere Kommunikations- und Informationsformen zwischen den einzelnen Akteuren bis hin zu neuen Wohnmodellen mit und ohne medizinische/r Betreuung für ältere Menschen. Es werden auch neue Berufsbilder entstehen, welche hohe interdisziplinäre und soziale Kompetenz erfordern. Gesundheit darf nicht nur als Kostenfaktor identifiziert werden, es handelt sich nicht um ein rein wirtschaftliches Thema, sondern es ist ein wichtiger Wert, eigentlich der Dreh- und Angelpunkt der gesellschaftlichen Entwicklung.