th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gesundheitsmanager des Monats November/Dezember 2021

Nora Mack, MSc MBA BSc
Nora Mack, MSc MBA BSc
© Nora Mack, MSc MBA BSc

Berufliche und persönliche Eckdaten

01/2013 – 12/2021  Medizintechnik-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria
09/2014 – 12/2021 Cluster Managerin
01/2013 – 08/2014 Projekt- und Key Account Managerin  

02/2008 – 10/2009  Baxter AG
Managerin Plasmazentrum Linz 

08/2000 – 01/2008  Voest-Alpine Intertrading AG (VAIT)
Senior Traderin und Teamleiterin 

Was zeichnet mich und mein Wirken aus?

  • Meine Branchenkompetenz und meine Stärke als kommunikative Netzwerkerin.
  • Meine Fachkompetenz und die Fähigkeit, rasch Querverbindungen/ Zusammenhänge zu erkennen, das große Ganze zu sehen und im Blick zu behalten.
  • Meine Konzeptionskompetenz und damit einhergehend meine Gabe, Überholtes hinten zu lassen, Bestehendes weiter zu entwickeln und Neues aufzubauen. 



Interview:

Wie wird sich die Gesundheitswirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln – was lernen wir aus der Corona-Pandemie?

Nutzerzentriert, der Mensch im Mittelpunkt, eine Begegnung auf Augenhöhe sind Aspekte meines [LIGHT]stern.
Führende Akteure aus Wirtschaft – Wissenschaft – Medizin erkennen mehr und mehr, dass es für eine erfolgreiche Digitale Transformation (Digital Health Twin, Künstliche Intelligenz, Robotik im OP und in der Pflege, Krankenhaus 4.0, etc.) mehr braucht als eine technologische Weiterentwicklung von IT-Systemen oder die Einführung agiler Prozesse. Es braucht das Bewusstsein für die zentrale Bedeutung des „Faktor Mensch“.

Vor diesem Hintergrund leistete ich 2020/ 2021 als Expertin einen essentiellen Beitrag zur Initiierung des regionalen „Digital Health Call“ des Landes OÖ. Auf meine Anregung hin wurde ein patientenzentrierter Ansatz gewählt und eine Ausschreibung rund um „The Digital Patient Journey“ gestartet.

 

Was möchten Sie in der Gesundheitswirtschaft, dem Gesundheitssystem bzw. in der Gesundheitsversorgung Österreichs verändern?

Vernetzen, Verbinden, Verbessern (kontinuierlich) sind mein Purpose.
„Innovation durch Kooperation“ ist das Credo für ständige Weiterentwicklung und stetiges Wachstum. Im Sinne des KVP geht es um dieses „Perfect Match“ im Sinne einer Nutzen stiftenden Zusammenarbeit von sämtlichen Akteuren im Ökosystem Gesundheitswesen - mit dem Ziel, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und Möglichkeiten freizusetzen, um entlang der Patient*innenreise einen nachhaltigen Mehrwert für Patient*innen und die Gesellschaft zu generieren.

 

Welche Rolle wird dabei Ihre Vision, Strategie bzw. Geschäftsidee spielen? 

Inspiration. Co-Creation. Transformation.
Neben dem beschriebenen patient*innenzentrierten Ansatz erfährt die MedTech-Branche bzw. das Gesundheitswesen eine Transformation hin zu partnerschaftlicher Co-Creation mit relevanten Stakeholdern. So setzt auch in dieser Branche die Disruption wertvolle Impulse für Innovation und interdisziplinäre Kooperation. Als inspiring.Leader brenne ich dafür, dass Menschen Großartiges erfahren, wann immer sie entlang der Patient*innenreise mit der Gesundheitswirtschaft in Kontakt kommen.