th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Betriebliche Gesundheitsförderung

Marktplatz

 WKO Firmen A-Z ist das größte und aktuellste Online-Firmenverzeichnis Österreichs – mit monatlich 3,5 Millionen Zugriffen. Die größten Vorteile: die umfangreiche Firmensuche und eine kostenlose, individuelle Webpräsenz. 

Zeigen Sie Ihre Firma von der besten Seite: tragen Sie gleich zusätzliche Informationen zu Ihrer Firma sowie zu Ihren Produkten und Dienstleistungen ein. So können Sie leicht gefunden werden.

Suchen Sie Anbieterinnen und Anbieter in Ihrer unmittelbaren Umgebung bzw. nach Ihren Wünschen und werden Sie fündig.

Steigen Sie gleich ein. HIER finden Sie den direkten Zugang zum WKO Firmen A-Z, sowie Ansprechpartner in Ihrem Bundesland und die Kontaktdaten der kostenlosen WKO.at-Serviceline

Firmen A-Z 

 

Faktoren, Maßnahmen, Checks und Best Practices 

Das Feld der Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung ist weit. Aus diesem Grund werden zwei Richtungen unterschieden: verhaltensorientierte und verhältnisorientierte Maßnahmen. Auf dieser Seite finden Sie die Faktoren erklärt, Sie finden außerdem mehrere Quick Checks, um Ihre eigene Situation zu analysieren und Links zu Anbieterinnen und Anbieter der betrieblichen Gesundheitsförderung. 

 

Zwei unterschiedliche Faktoren

Verhaltensorientierte Faktoren:
Sie zielen darauf ab, das Verhalten der Mitarbeitenden und der Unternehmerinnen und Unternehmer zu beeinflussen. Für ein gesundes Leben sind drei Säulen entscheidend: Bewegung, Ernährung und Gelegenheit zur Entspannung. Beispiele für Maßnahmen sind Stressbewältigung, richtiges Heben und Tragen oder Zeitmanagement und Bewegungsmaßnahmen. Hier kann auch der Einsatz innovativer digitaler Tools zeitsparende Lösungen bringen, die ein Integrieren in den Arbeitsalltag nachhaltig ermöglichen.

Verhältnisorientierte Faktoren:
Sie verändern die Arbeitsumstände selbst. Oft wirken sich schon kleine Änderungen nachhaltig aus.  Beispiele für Maßnahmen sind kleine oder große Veränderungen der Arbeitsumgebung, das Reorganisieren von Arbeitsabläufen oder von Arbeitsprozessen. Aber auch Veränderungen in der Führung und beim Leitbild fallen in diesen Bereich.

 

Unterschiedliche Quick Checks

Hier finden Sie in Kürze Quick Checks, durch die Sie ein neues Bewusstsein für den Bedarf von Gesundheitsförderung erlangen können. Für sich als Führungskraft und für die Arbeitsabläufe und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden.

KOMMT IN KÜRZE

Quick Check Bewegung

Quick Check Ernährung

Quick Check Entspannung

Quick Check Unternehmen