th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home flickr

EuroSkills

Berufseuropameisterschaften

Stand:

WorldSkills Europe (WSE) wurde 2007 gegründet. Die Mitglieder sind autorisierte nationale Qulifizierungsorganisationen (in Österreich die Wirtschaftskammer Österreich) aus allen Mitgliedstaaten der EU, EFTA und den Kandidatenmitgliedstaaten. Das Hauptziel von WorldSkills Europe ist die Förderung der beruflichen Qualifikationen, beruflichen Bildung und handwerklichem Können mit dem Schwerpunkt auf Jugendlichen. WorldSkills Europe unterstützt die EU-Politik des Lebenslangen Lernens und zielt auf die europaweite Steigerung der Attraktivität und Bedeutung einer hochwertigen Berufsbildung ab.

EuroSkills wurde in Zusammenarbeit mit den WSE-Mitgliedern entwickelt. Alle europäischen Länder haben die Möglichkeit, WSE beizutreten, diese Mitgliedschaft ist auch für die Teilnahme am EuroSkills-Wettbewerb erforderlich. Ziel ist es, junge Fachkräfte zu fördern und somit den Wirtschaftsstandort Europa insgesamt zu stärken.

Nach dem Vorbild der internationalen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills fanden im Jahr 2008 erstmals die Berufseuropameisterschaften EuroSkills statt. Hunderte junge Facharbeiter, Lernende und Absolventen der Berufsbildungssysteme haben sich dem Wettbewerb und ihre Fähigkeiten und Leistungen in fast 50 typisch europäischen Berufen unter Beweis gestellt. 

 


Zukünftige Wettbewerbe

  • 2018 Budapest (Ungarn)
  • 2020 Graz (Österreich)

Durchgeführte Wettbewerbe

  • 2008 Rotterdam (Niederlande)
  • 2010 Lissabon (Portugal)
  • 2012 Spa-Francorchamps (Belgien)
  • 2014 Lille (Frankreich)
  • 2016 Göteborg (Schweden)