th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home flickr

Informatik-Staatsmeister sichern sich ihr Ticket zu EuroSkills 2016

Bei den Staatsmeisterschaften von 24. bis 25. Februar in Wien wurden die besten jungen Netzwerk-Spezialisten und Web-Designer des Landes gekürt.

WIEN. Die erstplatzierten Fachkräfte – Alexander Krump aus Schönau/Donau und Thomas Lazarus aus Wien (ICT Specialist) sowie Raphael Niederhauser aus Neu-Oberhausen (Web Developer) – qualifizieren sich damit für die Teilnahme an den diesjährigen Berufseuropameisterschaften EuroSkills 2016 in Schweden.

Die HTL Wien Rennweg war Austragungsort der österreichischen Staatsmeisterschaften in den beiden Berufen „ICT Specialist“ und „Web Developer“. 14 junge Informatik-Spezialisten aus ganz Österreich stellten sich den anspruchsvollen Aufgabenstellungen in einem zweitägigen Bewerb. 

Staatsmeister ICT-Specialists und Web Developer
Staatsmeister ICT-Specialists Thomas Lazarus und Alexander Krump sowie Web Developer Raphael Niederhauser

Die teilnehmenden Netzwerk-Spezialisten mussten dabei mehrere Computersysteme mit unterschiedlichen Betriebssystemen vernetzen und eine verschlüsselte Verbindung zwischen diesen Computersystemen herstellen.

Darauf aufbauend mussten typische Anwendungsszenarien für System- und Netzwerkbetreuer durchgespielt werden, wie beispielsweise das Verwalten von Benutzern oder die strukturierte Fehlersuche.

Im Beruf Web Developer waren die Teilnehmer aufgefordert einen Webauftritt für eine fiktive HTL zu gestalten und umzusetzen. Dabei mussten die Kandidaten nicht nur ihr erworbenes Design-Wissen, sondern auch ihr technisches Wissen unter Beweis stellen. Abschließend wurden die Ergebnisse vor einer Jury präsentiert.

Team Austria für EuroSkills 2016

"Die Gewinner der Staatsmeisterschaften sind nicht nur die besten ihres Berufsstandes in ganz Österreich, sondern haben sich damit auch eines der begehrten Tickets zu EuroSkills 2016 gesichert", schildert SkillsAustria-Delegationsleiter Johannes Fraiss.

Die Aufgabenstellungen bei den Staatsmeisterschaften orientieren sich am Niveau der Aufgaben bei internationalen Wettbewerben. Bisher haben sich bereits 27 österreichische Teilnehmer in 24 Berufen fix für die Teilnahme an EuroSkills 2016 von 30. November bis 4. Dezember im schwedischen Göteborg qualifiziert.

In jedem Beruf kann nur eine Person bzw. ein Team pro Land bei EuroSkills starten. Nach Abschluss aller Staatsmeisterschaften wird das finale Team für EuroSkills 2016 Anfang April beim ersten Teamtraining offiziell präsentiert.