th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Fachprüfung

Als Voraussetzung für die öffentliche Bestellung zum Bilanzbuchhalter, Personalverrechner oder Buchhalter schreibt das BiBuG die erfolgreiche Ablegung der jeweiligen Fachprüfung vor.

Diese Fachprüfungen werden entweder von den Meisterprüfungsstellen abgenommen oder von vorab von der Behörde anerkannten Ausbildungsinstituten. Diese Anerkennung von Prüfungen an Ausbildungsinstituten ist nicht mehr möglich. Daher können Prüfungen von Ausbildungsinstituten nach Ablauf deren Befristungen nicht mehr auf mündliche Gegenstände angerechnet werden.

Die BiBuG-Fachprüfungen zum Bilanzbuchhalter, Personalverrechner und Buchhalter haben hohes Niveau und sind mit den Fachprüfungen qualifizierter freier Berufe (zB: Steuerberater, Rechtsanwalt) und den Meisterprüfungen im Gewerbe vergleichbar.  Betreffend Organisation und Verfahren werden grundsätzlich die Bestimmungen der Gewerbeordnung angewendet.

Die Fachprüfungen bestehen aus schriftlichen Klausurarbeiten und mündlichen kommissionellen Prüfungen.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.