th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

eventnet

Mission Statement

eventnet Österreich

Live-Marketing ist als strategisches Marketing-Instrument nicht mehr wegzudenken. Die österreichische Event- und Live-Marketing-Branche ist Wirtschaftsmotor und Impulsgeber zugleich. Die Eventbranche schafft 8,9 Milliarden Euro Wertschöpfung und damit 2,9 Prozent des gesamtösterreichischen Betrages. Durch diese Umsätze werden 140.000 Arbeitsplätze gesichert, was rund 3,4% aller Erwerbstätigen im Land entspricht(1). Die Veranstaltungsbranche zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren des Landes, schafft Arbeitsplätze und trägt im In- und Ausland zum positiven Image Österreichs bei. Durch ihre Leistungen setzen die österreichischen Veranstaltungsprofis nicht nur Unternehmen aller Wirtschaftszweige, sondern auch touristische, kulturelle und sportliche Events in Szene.

Als Branchensprecher der Wirtschaftskammer Österreich habe ich mir zum Ziel gesetzt, Menschen die den Beruf des Eventmarketer oder Eventmanagers anstreben, nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen und den Einstieg in die Selbstständigkeit dieser Berufe zu fördern.

Die Ausbildungsmöglichkeiten in den mit Events verbundenen Berufszweigen werden laufend evaluiert und den sich rasch verändernden Rahmenbedingungen angepasst. In Folge ist jedoch unabdingbar, eine Professionalisierung der Branche weiter auszubauen und das Unternehmertum im Eventsektor zu forcieren. Der Abbau der Bürokratien und Vereinfachungen im Bereich Veranstaltungsrecht, Veranstaltungsgesetze und Behördenadministration werde ich vorantreiben. Der achtbare Wettbewerb und der faire Umgang miteinander innerhalb der Branche liegt mir besonders am Herzen. Die Internationalisierung des Event- und Veranstaltungssektors soll weiter in den europäischen Mittelpunkt gestellt werden. Kunden aus dem Ausland müssen auf unsere „Kreativschmieden“ aus Österreich im Eventbereich aufmerksam gemacht werden!

(1) Studie IHS 2017