th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Magdalena Pečnik - Lenas Kombucha Manufaktur

Lenas Kombucha
© Gerhard Kampitsch

Beschreiben Sie in ein paar Sätzen Ihre Gründungsidee?

Lenas Kombucha ist ein Erfrischungsgetränk aus erlesenen Tees, Rohstoffen & einer Kultur aus lebender Mikroorganismen. Es ist zu hundert Prozent Bio und vegan. Neben dem Klassiker „Grüner Tee“ gibt es bereits 7 weitere Geschmacksrichtungen. Hergestellt wird es in der Gemeinde Gallizien.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Ich habe lange nach erfrischenden Getränken, ohne Mengen an Zucker und Konservierungsstoffen, in Restaurants oder Supermärkten gesucht – vergebens. Es gab kaum Alternativen zu überzuckerten und ungesunden Limonaden. Das Gute liegt oft so nah, die Liebe zur Natur brachte mich auf die Idee einfach selbst ein Erfrischungsgetränk zu entwickeln. Das große Ziel: Ein Getränk mit ausschließlich besten Zutaten ganz traditionell zu produzieren.

Was motiviert Sie zur Selbstständigkeit?

Es ist ein großer Schritt, sich selbstständig zu machen. Meine Gründe für die Selbstständigkeit waren hauptsächlich die eigenen Ideen und Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Die Motivation dahinter ist gewiss auch die Leidenschaft zu hochwertigen, naturbasierenden und qualitativen Lebensmitteln.

Warum gründen Sie gerade jetzt?

Das ist eine gute und berechtigte Frage! Es ist die Zeit wo viele Unternehmen um ihr Überleben kämpfen. Unternehmen müssen Mitarbeiter entlassen und Leute sich neu orientieren. Das hat zur Folge, dass es in Krisenzeiten auch wieder vermehrt Gründungen gibt. Nach einem Stillstand gibt es wieder Bewegung. Das ist in der Wirtschaft und auch in allen anderen Bereichen so. Für mich persönlich war die Krise jedoch nicht das Ausschlaggebende, ich habe nur in der Krise gegründet, daran gearbeitet habe ich bereits vor Corona.

Was hilft Gründerinnen in dieser schwierigen Zeit?

Schwierige Zeiten bieten zugleich oft Gelegenheiten. Wo es negative Aspekte gibt, verstecken sich auch immer die positiven. In Zeiten wie diesen gibt es auch Branchen, welche profitieren. Wichtig ist stets die eigene Entwicklung und Veränderung. Positiv bleiben und was Corona angeht auch negativ. Ich denke neben der harten Arbeit, welche wir Menschen tagtäglich leisten, ist ein gesunder Ausgleich wesentlich. Ein bisschen Sport, Bewegung, Hobbies, mit der Familie die Zeit genießen oder einfach mal abzuschalten.

Ihre Strategie für die nächsten Monate? 

Die Strategie für die nächsten Monate ist das Produkt vielen Menschen zugänglich zu machen. In der Natur tankt man seine Energie wieder auf. Eine gesunde Lebensweise und die bewusste Ernährung sind gerade in Zeiten wie diesen hoch im Kurs. 

Rückfragen:

Magdalena Pečnik 
Lenas Kombucha Manufaktur
Völkermarkt
W
www.lenas.at