th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Erfolgsstory: Betriebshilfe für dieoö. Wirtschaft im 1000. Einsatz als„Retter in der Not“

Unbürokratische Hilfe im Unternehmen bei Krankheit, Unfall, Mutterschaftoder Pflege
Stand:
In 1000 Fällen konnte die Betriebshilfe seit dem nun 16-jährigen Bestehen des Vereins einspringen und damit ein – zumindest vorübergehendes – Zusperren der Betriebe verhindern. Frau in der Wirtschaft OÖ hat die Betriebshilfe vor nun über 16 Jahren ins Leben gerufen, um Kleinstunternehmen – dazu zählen in Oberösterreich 83 Prozent aller Unternehmen - in
Notfällen rasch und unbürokratisch zu helfen. Fällt ein Unternehmer bzw. eine Unternehmerin

aufgrund von Krankheit, Unfall oder Mutterschaft im Betrieb aus, sind die Betriebshelfer zur
Stelle. „Die Gesundheit ist ein wichtiger Faktor für Kleinbetriebe. Kommt diese ins Wanken, so schlittern kleine Unternehmen schnell in die Krise“, erklärt WKOÖ-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Ulrike Rabmer-Koller.


Angebot wurde auf Pflegefälle erweitert
Durch diese Hilfeleistung konnte bei bisherigen Beziehern schwerwiegende Probleme für das
Fortbestehen des Unternehmens abgewehrt werden - Umfrageergebnisse zeigten, dass knapp 60 Prozent der befragten Kleinstunternehmen ohne Betriebshilfe ihr Unternehmen hätten schließe müssen. Von den 1000 Fällen war 340-mal Mutterschaft der Grund, in 660 Fällen Krankheit un Unfall. Die meisten Betriebshilfe-Einsätze gibt es in den Branchen Gastgewerbe, Handel und Friseur. Vor knapp drei Jahren wurde das Angebot erweitert und nun können auch Unternehmerinne und Unternehmer im Falle der Pflege ihres behinderten Kindes eine Betriebshilfe in Anspruch nehmen.


Bis zu einem jährlichen Gesamtbetrag aller Einkünfte von 18.884,88 Euro ist die Betriebshilfe
kostenlos, darüber hat der Unternehmer einen angemessenen Kostenbeitrag an den Verein zu leisten. Die Betriebshilfe während der Mutterschutzzeit bzw. bei Pflege eines behinderten Kindes ist immer kostenlos. Die Unterstützung wird durch die Zusammenarbeit der WKOÖ, der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft und dem Land OÖ ermöglicht.


Verein Betriebshilfe für die oö. Wirtschaft – ein Service von Frau in der Wirtschaft
Der Verein Betriebshilfe für die OÖ Wirtschaft unterstützt Klein- und Kleinstbetriebe in Notsituationen kompetent und unbürokratisch. Mehr Informationen auf der Homepage
wko.at/ooe/betriebshilfe oder bei einem unverbindlichen Informationsgespräch unter Tel. 05-
90909-3334



Betriebshilfe
Betriebshilfe