th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Unternehmerinnen und Ein-Personen-Unternehmen rüsten sich beim „Digital morning“ für die Welt des digitalen Marketings

© Cityfoto

„Nichts verändert unsere Welt so sehr, wie die Digitalisierung. Das ist ein Fakt, vor dem man nicht die Augen verschließen darf, denn diese Veränderungen werden uns unser ganzes Leben lang begleiten. Deswegen ist es mir besonders wichtig, unsere Unternehmerinnen und Unternehmer fit für den digitalen Wandel zu machen. Beim ‚Digital Morning‘ geben wir ihnen das Rüstzeug für den Erfolg, auf den Zug aufspringen muss aber jeder selbst“, so WKOÖ-Vizepräsidentin und FidW-Landesvorsitzende Margit Angerlehner. 

Chancen erkennen und nutzen

„Digitalisierung ist kein Sprint, sondern ein Dauerlauf. Es geht nicht darum, von heute auf morgen ein ‚digitaler Profi‘ zu werden, sondern viel eher, sich laufend mit den Anforderungen, die das digitale Zeitalter mit sich bringt, mitzuentwickeln und am Puls der Zeit zu bleiben. Wir möchten zeigen, wie man die digitale Revolution als Chance sehen und gewinnbringend einsetzen kann“, fährt Angerlehner fort.  

„Digital morning“ – Mit einfachen Tipps und Tricks zum digitalen Langstreckenläufer

In Kooperation mit der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) machten sich beim „Digital morning“ über 200 Unternehmerinnen und Unternehmer sattelfest in Sachen digitalen Trends. So wurde unter anderem nähergebracht, was man tun kann, um sich durch Suchmaschinenoptimierung mehr Präsenz zu verschaffen, wie man sein Unternehmen mit einem guten Webauftritt hervorheben kann und viel mehr. „Der große Andrang zeigt uns, dass es Oberösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmern immer wichtiger wird, neue Kompetenzen zu erlernen und die Chancen des digitalen Zeitalters zu nutzen“, freut sich Angerlehner über den Erfolg der Veranstaltung. „Laut Studien setzen bereits 64 Prozent der selbständigen Frauen konkrete Maßnahmen, um die Digitalisierung gewinnbringend für das Unternehmen einzusetzen.“

Insbesondere eine gute Internet-Präsenz sei laut Angerlehner ein großer Vorteil für das Unternehmen. „Das Internet spielt als Kommunikationsmedium Nummer Eins eine wesentliche Rolle in Sachen Digitalisierung. Laut Studien werden bis 2030 weltweit eine halbe Billion Geräte und Maschinen über das Internet verbunden sein. Betriebe müssen auf den Zug aufspringen und sich fragen, welche ihrer Dienstleistungen sie auch in digitaler Form anbieten können“, sagt Angerlehner abschließend. 

 

Informationen zur Digitalisierungs.BERATUNG finden Sie hier.

Die Präsentation der Speaker gibt´s hier!