th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Irmgard Schneiderbauer aus Lambrechten ist Unternehmerin des Monats September

Frau in der Wirtschaft zeichnet erfolgreiche Unternehmerin aus

Unternehmerin des Monats September ist Irmgard Schneiderbauer aus Lambrechten, Inhaberin von Schneiderbauer Gewürze. Margit Angerlehner, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, überreichte der erfolgreichen Unternehmerin gestern die begehrte Auszeichnung.

FIDW
© Fotoquelle: Cityfoto, Jasmina Rahamnovic Fototext v.l.n.r.: FidW-LV-Stv. Ing. Judith Ringer, FidW-LV Margit Angerlehner, Irmgard Schneiderbauer, FidW-BV Sieglinde Roitinger, MSc und FidW-BV-Stv. MMag. Doris Dim-


„Irmgard Schneiderbauer hat gemeinsam mit ihrem Mann zusätzlich zum gemeinsamen landwirtschaftlichen Betrieb ein erfolgreiches Gewürzunternehmen aufgebaut. Sie hat eine Marktnische und einen Trend der Zeit erkannt, hatte zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Ideen, die sie in der Folge zielstrebig umgesetzt hat“, hebt Margit Angerlehner die Leistungen der Unternehmerin des Monats hervor. „Das konsequente Setzen auf Qualität, laufende Produktinnovationen und ein cleverer Vertrieb haben in den vergangenen Jahren zu einem starken Wachstum geführt, dessen Ende nicht absehbar ist. Sie ist eine Vorzeigeunternehmerin, die sich die Auszeichnung als Unternehmerin des Monats mehr als verdient hat.“

Schneiderbauer Gewürze wurde 2008 gegründet und ist auf die Vermarktung von Kümmel, Koriander, Fenchel, Anis, Leinsamen und Blaumohn spezialisiert. Die Gewürze werden im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb und von 30 Vertragsbauern ohne Beimengung von Konservierungsstoffen sowie ohne jegliche Zusatzstoffe hergestellt. „Wir liefern die Gewürze an Bäckereien und die Gastronomie“, so die gelernte Bürokauffrau Irmgard Schneiderbauer. „Wir füllen auch kleine Packungen ab, die im Internet-Shop, im eigenen Hofladen und bei anderen Landwirten im Ab-Hof-Verkauf erhältlich sind. Auch viele Lebensmittelhändler und Supermärkte in Oberösterreich haben die Gewürze bereits in ihrem Sortiment.“ Neben den klassischen Gewürzen und Mischungen bringt Schneiderbauer auch laufend neue Produkte auf den Markt wie z.B. jüngst zwei Teemischungen, eine Paniermischung für Schnitzel oder Fisch und – der besondere Stolz von Irmgard Schneiderbauer – zwei Sorten Innviertler Senf.

„Irmgard Schneiderbauer hatte eine Vision und hat diese mit viel Tatkraft umgesetzt“, so Sieglinde Roitinger, FidW-Bezirksvorsitzende Ried. „Diese Tatkraft und das nötige Durchhaltevermögen sind es, was eine erfolgreiche Unternehmerin ausmachen.“ Bei der Verleihung ebenfalls mit dabei waren FidW-Landesvorsitzende-Stv. Judith Ringer, FidW-Bezirksvorsitzende-Stv. Ried Doris Dim-Knoglinger und WKO-Bezirksstellenobmann Josef Heißbauer, weiters Manfred Zöchbauer (Geschäftsführer der Sparte Handel) und Christoph Wiesner (Bezirksstellenleiter WKO Ried).