th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Steirische Unternehmerin des Jahres 2018 gekürt

Die feierliche Preisverleihung in vier Kategorien fand am 1. Oktober 2018 im Europasaal der WKO Steiermark statt.

Frau in der Wirtschaft Steiermark hat nun bereits zum vierten Mal die geballte steirische Frauenpower auf die große Bühne im Europasaal der WKO Steiermark geholt und vor rund 200 Gästen in vier Kategorien die "Steirische Unternehmerin des Jahres 2018" gekürt:

Durch den Abend führte Verena Kicker, für die musikalische Umrahmung sorgte MUSIC DELUXE.

Und das sind sie, unsere "Steirischen Unternehmerinnen des Jahres 2018":

Kategorie Innovation-Neue Geschäftsfelder

Eva Sigl und Andrea Heinzle, Unternehmen „Qualizyme Diagnostics GmbH & Co KG“ in Graz
Die beiden Forscherinnen begannen bereits 2006 gemeinsam an der TU Graz im Rahmen eines EU-Projekts zum Thema chronische Wunden zu forschen. Sigl ist promovierte Molekularbiologin, Heinzle absolvierte ihr Doktorat im Fach technische Chemie – das von den beiden gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von medizinischen Diagnosetools zur Detektion von Wundinfektionen. Der von Qualizyme entwickelte in vitro Schnelltest – der auch in der Hauskrankenpflege eingesetzt werden kann - zeigt innerhalb von Minuten eine beginnende Wundinfektion. Eine Revolution im Wundmanagement, ein vergleichbares Produkt ist bis dato nicht am Markt erhältlich. Für diese Innovation wurden Heinzle und Sigl bereits mit dem Ideenwettbewerb des Sciencepark Graz sowie dem Fast Forward Award des Landes und dem Publikumsaward des Houska Preises ausgezeichnet. Ebenso wurde das Forscherinnen-Duo als Unternehmerinnen des Jahres 2018 der WKÖ (Startup) gekürt.
http://www.qualizyme.com


Kategorie Start Up - Neugründung

Laura, Katharina und Klara Habel, Unternehmen „Big Power Fitness Snack GmbH“ in Feldbach
Hinter Big Power stehen drei Schwestern, die regionale und qualitativ hochwertige Fitness-Snacks der ganz besonderen Art vermarkten: Sie packen Eiweiß in Form von Chips aus Schinken in die Dose. Das Ziel des Startups ist es, ernährungsbewusste wie insbesondere fitnessbegeistere Menschen mit diesen Power-Snacks zu begeistern. Ihre Erfahrung sammelten die Schwestern im Elternhaus – hier wird seit Generationen Landwirtschaft betrieben. Ihr Credo: Das Fleisch kommt zu 100 Prozent aus der Steiermark, produziert wird in Handarbeit – ohne Zucker und ohne Konservierungsstoffe. Mit dieser „kraftvollen“ Geschäftsidee schaffte es das Trio bereits in die TV-Show „2 Minuten, 2 Millionen“.
http://www.big-power.at


Kategorie Regionalität - Nachhaltigkeit

Heidi Wallner, Unternehmen „Spitzwegerich KG“ in Leibnitz
Die Idee, ein Biofachgeschäft mit integriertem vegetarischen Bistro für ökologisch bewusste Konsumenten zu schaffen, wurde 2012 von Heidi Wallner umgesetzt. Ihr Fokus liegt hier auf kompetenter Fachberatung sowie einem facettenreichen, regionalen Angebot. Die Ernährungsberaterin verfolgt in ihrer Firmenphilosophie insbesondere den Schwerpunkt auf hochwertige Lebensmittel. Dazu forciert sie den engen Kontakt zu regionalen Lieferanten – auch, um die Erhaltung der kleinbäuerlichen Strukturen mittels korrekter Preise zu unterstützen.
http://www.spitzwegerich.at


Kategorie Besondere unternehmerische Leistung

Anita Frauwallner, Unternehmen „Institut AllergoSan - pharmazeutische Produkte Forschungs- und Vertriebs GmbH“ in Graz
Das Institut AllergoSan wurde 1991 in Graz gegründet und beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit der Erforschung und Entwicklung von Produkten aus natürlichen Substanzen – wie probiotischen Bakterien, Pflanzenextrakten und Mineralstoffen. In Zusammenarbeit mit weltweit anerkannten Forschern aus Medizin, Biologie, Pharmazie und Biochemie ist es gelungen, ein weit über die Landesgrenzen hinaus anerkanntes naturheilkundliches Forschungs- und Kompetenzzentrum aufzubauen. Mit dem Produkt „OMNi-BiOTiC“ schaffte es AllergoSan in den letzten zehn Jahren die Marktführerschaft in Österreich im Bereich der medizinisch relevanten Probiotika zu erreichen und auch in Deutschland die Nummer eins zu werden. Im In- und Ausland ist AllergoSan längst gefragter Partner für Kooperationen. Zu Beginn war AllergoSan ein „Ein-Frau-Unternehmen“ und das Thema Probiotika weitgehend unbekannt. Heute beschäftigt das Unternehmen 150 Mitarbeiter und wächst weiter.
http://www.allergosan.at

Und das sind die 2. und 3. Platzierten:

Kategorie Innovation - Neue Geschäftsfelder

2. Platz
Claudia Polic
Unperfekt
http://www.unpferfekt.at

3. Platz
Laura Sahin
crowdstrudel Design- und Multimediaagentur OG
http://www.crowdstrudel.com

Kategorie Start Up - Neugründung

2. Platz
Irena Michaela Zmugg
traummanufaktur
http://www.traum-manu-faktur.at

3. Platz
Anna Röckl
DieRoeckl
http://www.dieroeckl.at

Kategorie Regionalität - Nachhaltigkeit

2. Platz
Petra Schrenk
Moarhofhechtl
http://www.moarhofhechtl.at

3. Platz
Therese Wallner
Apflbutzn - Faires Gwand OG
http://www.apflbutzn.at

Kategorie Besondere unternehmerische Leistung

2. Platz
Tanja Gragl
Alpenheat Produktions- und Handels GmbH
http://www.alpenheat.com

3. Platz
Karin Krahl-Wichmann
Josef Kepka & Söhne
http://www.kepka.at

Herzliche Gratulation allen Gewinnerinnen!

.
© .