th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gemeinsam über Grenzen wachsen

Mit Netzwerken zum Erfolg!
Gruppenfoto Netzwerken mit Erfolg
© WKT

Der Einladung von Petra Erhart-Ruffer, FiW-Bezirksvorsitzende Landeck, Marina Bunte, FiW-Bezirksvorsitzende Reutte, Patrick Schwarz, JW Bezirksvorsitzender Landeck und Benedikt Kapferer, JW Bezirksvorsitzender Imst an einem lauen Spätsommernachmittag das herrliche Bergpanorama des Venet zum Austauschen und Kontakte knüpfen zu nutzen, folgten zahlreiche (Jung-)unternehmerinnen und (Jung-)unternehmer aus Südtirol und Deutschland. Bereits zum vierten Mal fand ein Netzwerktreffen statt mit dem Ziel Erfahrungen auszutauschen und die Zusammenarbeit über die Grenzen auch branchenübergreifend zu intensivieren.

Eine Führung durch die neu errichtete Venet Gipfelhütte, welche zum Entspannen über den Wolken einlädt, gab es von Werner Millinger, dem Geschäftsführer der Venet Bergbahnen. Durch schnittige Kurven und rasante Geraden besticht die 806 Meter lange Bobbahn – der Venet Bob- welche von den mutigen Unternehmerinnen und Unternehmer getestet werden konnte.


Wer auf ein breites Netzwerk zurückgreifen kann, dem öffnen sich Türen und Tore.
Zu diesem Thema, gab es einen spannenden Vortrag von Andreas Penz, Trainer und Coach, zu dem alle Jungunternehmer und Frauen aus der Wirtschaft aus den Bezirken Landeck, Imst und Reutte, in eine besondere Location – die Kronburg – ein Ort der Ruhe und zum Kraft tanken, eingeladen wurden.

Im Wirtschaftsleben kommt es immer wieder auf die richtigen Kontakte an – sie verschaffen einem Aufmerksamkeit und es bieten sich viele tolle, neue Möglichkeiten. Doch nicht jedem fällt es leicht, sich mit neuen Menschen bekannt zu machen. Tipps und Tricks, diese Anfangshürden zu überwinden, auf neue Menschen zuzugehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, gab es für die zahlreich erschienenen Besucherinnen.

Die Jungunternehmer aus Südtirol und die Unternehmerinnen aus Südtirol und Bayern stellten anschließend ihre Organisation, deren Strukturen und ihre Jahresprogramme und Schwerpunkte vor.

Bei einer kleinen Jause wurde das Gelernte gleich umgesetzt: es wurde viel diskutiert und Kontakte, Erfahrungen und Ideen ausgetauscht.