th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Goldrichtig mit Maria Hauser-Lederer

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Goldrichtig“ von Frau in der Wirtschaft durfte FiW-Landesvorsitzende Martina Entner dieses Mal Maria Hauser-Lederer begrüßen – Juniorchefin des bekannten Stanglwirt in Going.
FiW-Landesvorsitzende Mag. (FH) Martina Entner mit Maria Hauser-Lederer
FiW-Landesvorsitzende Mag. (FH) Martina Entner mit Maria Hauser-Lederer
Der Stanglwirt ist ein fünf-Sterne Hotel mit Tradition und Geschichte und eine Marke, die weit über die Grenzen hinausgeht - und hat es trotzdem geschafft immer authentisch zu bleiben.

Vater Balthasar hat das „Unternehmen Stanglwirt“ auf- und ausgebaut - er baute das Fenster zum Kuhstall mitten ins Gasthaus, er holte Lipizzaner nach Tirol, begrünte Dächer und ließ Schafe dort weiden – das machte den Stanglwirt bekannt. „Der Papa hat immer gesagt: Ideen sind billiger als Kredite“, so Hauser lachend. Und der Erfolg gab ihnen Recht. Aus einem Gasthaus wurde ein Imperium mit mittlerweile 300 Mitarbeitern.
Maria Hauser-Lederer hat in Sydney an einem College für Hotelmanagement studiert und hat danach in einem fünf-Sterne Hotel im kalifornischen San Diego den Eventmanagementbereich übernommen. Veranstaltungen für mehrere tausend Menschen gehörten von da an quasi zum Tagesgeschäft.
Maria und ihre zwei Geschwister sind im Hotel aufgewachsen, das von klein auf der Lebensmittelpunkt der Hausers war und auch bleiben wird. Heute wird der Stanglwirt in der elften Generation geführt. Ihre Schwester Elisabeth hat die ganze Verwaltung und die Lipizzaner über, ihr Bruder die Landwirtschaft und die Gastronomie und Maria selbst kümmert sich um Marketing & PR, Fashion, Events und den Wellnessbereich. „Gastgeberin zu sein ist für mich das Schönste. Man darf Freude schenken und bekommt Freude geschenkt.“

Im Stanglwirt gibt es seit 250 Jahren keinen Ruhetag und das Erfolgsrezept? „Wir haben im Haus so viele Gegensätze, die dann wieder perfekt harmonieren. Die benachbarten Bauern am Stammtisch beim Karten spielen fühlen sich genauso wohl und sind uns genauso wichtig wie prominente  Gäste. Das macht uns aus.“