th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Handball im Zeichen des Weltfrauentags

Am 8. März, dem Weltfrauentag, stand das Heimspiel der Alpla HC Hard und der Interessenvertretung Frau in der Wirtschaft ganz im Zeichen des Internationalen Frauentages.

Das Spiel des Handball-Vizemeister Alpla HC Hard und der SG Insignis Handball Westwien am vergangenen Freitag, 8. März, stand ganz im Zeichen des Weltfrauentages. Anpfiff in der Sporthalle am See war um 19 Uhr.

Aus diesem Anlass haben sich die Organisatoren des Alpla HC Hard in Kooperation mit der Unternehmerinnenplattform „Frau in der Wirtschaft“ der Wirtschaftskammer Vorarlberg für diesen Tag einiges einfallen lassen. Die Damen von Frau in der Wirtschaft konnten sich in der eigens dafür gebuchten „Franz von Durst“ VIP-Lounge bei food&drinks und bestem Blick auf das Spielfeld die roten, bzw. an diesem Abend Magenta-farbigen Teufeln, anfeuern, die das Spiel mit 30:26 für sich entscheiden konnten. Jede Dame in der VIP-Lounge bekam als kleines, süßes Geschenk handgemachte Pralinen von Schokomus, Irmgard Marte, in Feldkirch.

Sondertrikot
Beim Entrée gab es für die Besucherinnen ein Gläschen Prosecco. Für das Schlagerspiel am Weltfrauentag wurde der sechsfache Champion auch mit einem speziellen Dress in der Farbe Magenta ausgestattet. Nach Spielende gab die Sängerin Chantal Dorn (The Voice of Germany) ihr Debüt. Im Anschluss gab es für die Frauen eine kleine Blumenspende von der Zauberblume in Hard.

Weltfrauentag
Der Weltfrauentag entstand in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht der Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen und fand erstmals am 19. März 1911 statt. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März gefeiert. Die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus.

Handballspiel HC Hard am Weltfrauentag 8.3.2019