th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Neue Veranstaltungsreihe 2018

TREFFPUNKT UNTERNEHMERIN  Themen.Fragen.Diskussion

9. Treffpunkt Unternehmerin
„Finanzierung nach Maß“
Mag. Michael Gebhard und Mag. Benno Wagner (BTV)


DI 20. Nov. 2018, 18.30 Uhr
Bank für Tirol und Vorarlberg, Bahnhofstraße 13, 6850 Dornbirn


Wir werden an diesem Abend darauf eingehen, welche Themen aus Sicht der Unternehmerin bei der Finanzierung des Unternehmens wichtig sind und welche Aspekte seitens einer Bank beleuchtet werden. Wie soll zum Beispiel die Finanzierungsstruktur des Unternehmens ausschauen bzw. welche Vermögensteile werden langfristig bzw. kurzfristig finanziert? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für Unternehmen in den verschieden Phasen (z.B. Risikokapital für Start-ups, Investitionsfinanzierung) und wie sollte das Eigenkapital gestaltet sein? Im Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde wird auch auf die Instrumente eingegangen, die eine Unternehmerin in Ihrem Unternehmen etablieren sollte, um im täglichen Geschäft, aber auch langfristig, den zukünftigen Erfolg zu sichern.  

Einladung

Anmeldung


8. Treffpunkt Unternehmerin
Themen.Fragen.Diskussion
Mag. Carolin Grabher I Wirtschaftskammer Vorarlberg


Dienstag, 30. Oktober 2018, 18.30 bis 20.30 Uhr 
WIFI Campus Dornbirn, Bahnhofstraße 24


„Neuerungen im Arbeits- und Sozialrecht“  

Im internationalen Wettbewerb ist die Flexibilität ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Betriebe. Seit September gelten die neuen flexiblen Arbeitszeitregelungen, deren Umsetzung ein wichtiges Anliegen der Wirtschaft war: Flexible Arbeitszeiten bringen für MitarbeiterInnen, Unternehmen und dem Standort entscheidende Vorteile.

Mag. Carolin Grabher von der Sozialpolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Vorarlberg wird Ihnen zu diesen und weiteren Fragen Informationen geben und auf Ihre Anliegen und Fragen antworten.

Einladung 

Ameldung


7. Treffpunkt Unternehmerin
Themen.Fragen.Diskussion

Dienstag, 25. September 2018, 18:30 bis 20:30 Uhr
Seminarraum des Kapuzinerklosters Felkdirch

 Aufgrund der sehr vielen Anmeldungen zum 7. Treffpunkt Unternehmerin „Bewusste Sprache“ haben wir einen Zusatztermin am Montag, den 24. Sept. 2018 eingerichtet.

Anmeldung


„Bewusste Sprache“ – Brigitte Moosbrugger I Prozessformen

Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie so, wie wir sind.
Peter Senge

Die Botschaft entsteht immer beim Empfänger – ob beruflich oder privat:
Oft erleben wir, dass unsere Worte nicht so ankommen wie wir uns das wünschen. Wir werden nicht gehört oder nicht so verstanden wie wir es meinen – unsere Anliegen kommen nicht an, es gibt Missverständnisse. Sind dann zusätzlich Emotionen mit im Spiel, kann dies zu Konflikten und Verletzungen führen, bis hin zur Trennung von Mitarbeitenden, Partnern und Kunden. 

Auch schwierige Gespräche können gelingen, wenn wir achtsam und respektvoll kommunizieren und uns dessen bewusst sind, was unbewusst da ist. Welche Dynamiken, Denk- und Sprachmuster, Annahmen, Bewertungen und Wahrheiten wirken und wie zeigen sich diese im Gespräch – bei mir, bei meinem Gegenüber? Wissen zu dieser Thematik und Selbstreflexion – was passiert hier gerade und wie „ticke“ ich – ist die Basis für Lösungen in Konflikten und schwierigen Situationen.

Bei diesem Treffen hören und erfahren wir Hilfreiches zur Verstärkung unserer beruflichen und persönlichen Kompetenzen.

Inhalte:

  • Modell und Klärungshilfe – warum es zu emotionalen Situationen kommt
  • Selbstreflexion – Gelegenheit zur Erforschung persönlicher Denk- und Sprachmuster
  • Dialoggespräch zum Thema
  • Kernkompetenzen „Zuhören – Beobachten – Respektieren – Sprechen“  


Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.  

Einladung

Anmeldung


6. Treffpunkt Unternehmerin
Themen.Fragen.Diskusison

Dienstag, 26. Juni 2018, 18:30 - 21:00 Uhr
Campus V – Coworking Space, Hintere Achmühlestraße 1a, 6850 Dornbir
n

„Personalmanagement in instabilen Zeiten
“ - Cornelia Ellensohn, Personalbegleitung KG


Der Zyklus von der Personalplanung, Personalsuche und -einstellung, Weiterentwicklung bis hin zur Kündigung bzw. Mitarbeiteraustritten aufgrund von Karenzierung oder Pensionierung erfordert ein breites Wissen. Wer diesem Prozess zu wenig Aufmerksamkeit schenkt, bezahlt oftmals teures Lehrgeld.

Sobald Sie Mitarbeitende in Ihrem Unternehmen beschäftigen, kommen neue Herausforderungen auf Sie als Geschäftsführerin oder Personalverantwortliche zu. Was besonders in diesen volatilen Zeiten im Personalmanagement beachtet werden sollte, erfahren Sie beim nächsten Treffpunkt Unternehmerin von Expertin Cornelia Ellensohn. 

Ob Sie demnächst eine/n neue MitarbeiterIn einstellen wollen, bereits einen oder 100 Mitarbeitende beschäftigen, diese Ausgangssituation stellt Sie vor unterschiedliche Fragestellungen und Herausforderungen. Damit wir gezielt auf Ihre individuellen Fragen und Bedürfnisse eingehen können, ist die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt.


Kommunikations-Rad
© FiW Vorarlberg

Einladung

Anmeldung

5. Treffpunkt Unternehmerin
Themen.Fragen.Diskussion

Dienstag,  29. Mai 2018,  18:30 – 20:30 Uhr
Campus V – Coworking Space, Hintere Achmühlestraße 1, 6850 Dornbirn


„Erfolgreich Netzwerken“- Ing. Andrea Pfleger, azurrot

Laut einer aktuellen Studie nehmen Frauen seltener an formalen Netzwerkveranstaltungen teil, obwohl sie eine ausgeprägte Netzwerkfähigkeit haben. Dieser Darstellung wollen wir entgegenwirken und Sie für das richtige Netzwerken schulen. Andrea Pfleger ist Netzwerkerin durch und durch! Sie bringt langjährige Erfahrung im Bereich Kommunikation und Körpersprache mit und weiß, dass gute Kontakte und die richtige Beziehung der Schlüssel zum beruflichen Erfolg sind. Welche Regeln es beim Netzwerken zu beachten gibt, wie z. B. Aufnehmen des Erstkontakts, das Interesse meines Gesprächspartners wecken und einen konstruktiven Dialog führen, das erklärt Ihnen Andrea Pfleger. Egal ob offline, also bei formalen Netzwerkveranstaltungen, oder online in diversen Social Media Kanälen – interessant ist, welche Entwicklungsdynamiken die verschiedenen Netzwerke durchlaufen und wie wir sie steuern und nützen können.

Themeninhalte:

  • Definition
  • Wie entstehen Netzwerke
  • Parallele Netzwerken – Synapsen
  • Unterschied zwischen Adressen – Kontakten
  • Körperhaltung:  ablehnend oder fördernd
  • 3 wichtige Fragen zum erfolgreichen Netzwerken
  • 3 wichtige Eigenschaften
  • 2 Visitenkarten – warum?
  • Aufbau und Pflege

Wir freuen uns über Ihr aktives Mitwirken bei diesem 5. Treffpunkt Unternehmerin und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Unternehmerinnen.

Anmeldung


4. Treffpunkt Unternehmerin
Themen.Fragen.Diskussion

Dienstag, 24. April 2018, 18:30 – 20:30 Uhr
WIFI Campus Dornbirn, Bahnhofstraße 24 

Positionierung am Markt – Wo liegen meine Stärken?


Du hast ein tolles Produkt, eine außergewöhnliche Dienstleistung. 

Du bist eine echte Expertin auf Deinem Gebiet. Du willst was erreichen und möchtest erfolgreich sein. 

Frauen haben jede Menge gute Ideen, unglaublich viel Eifer und leisten einen unfassbar hohen Arbeitseinsatz. Doch wo genau liegen deine Stärken und Chancen am Markt. Welche Wettbewerbsstrategien verfolgst du? Bist du Kosten- oder Qualitätsführer oder hast sogar eine Marktnische entdeckt. Worin hebst du dich klar von deinen Mitbewerbern ab, wo sind deine USPs?

Workshop mit Impulsen

  • Wie mache ich mich in meinem Zielmarkt sichtbar?
  • Welche Tools und Werkzeuge nutze ich, sodass der Markt mich sehen muss?
  • Wie schaffe ich Mehrwert für meine Zielgruppe und wo sind überhaupt meine Kunden?
  • Erfülle ich die Wünsche meiner Kunden?
  • Wie ist mein Auftritt als Person, als Repräsentantin meiner Themen nach innen und außen?
  • Was macht mich und mein Unternehmen aus und wofür stehe ich?
  • Wie werde ich eine „Marke“ - klar erkennbar und auch wiedererkennbar?

Sich klar zu positionieren bedeutet an der eigenen Zukunft zu arbeiten.

Profil schärfen. Stärken zeigen. Chancen nutzen. 

Dieser Workshop ist für Frauen, die ihre Erfolge planen und in eine erfolgversprechende Zukunft starten!

Barbara Schröder
- Expertin für „Female Value“
Mein Fokus liegt auf den Themen, die für Frauen von Bedeutung sind.

Einladung

Anmeldung


3. „Treffpunkt Unternehmerin“
Themen.Fragen.Diskussion

Dienstag, 27. März 2018, 18.30 Uhr
WIFI Campus, Dornbirn

„Die DSGVO – ein Abenteuer?“

Nach dem Motto "Keine Angst vor der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)" erklärt Ihnen Ulrike Gutkas:

  • Welche Aufgaben / Pflichten auf alle Unternehmer_innen zukommen
  • Welche Rechte Konsument_innen zukünftig haben und
  • Wie der Aufwand so gering wie möglich gehalten werden kann

Anhand Ihrer individuellen Fragestellungen legen Sie mit vorgefertigten Vorlagen die Basis für die notwendigen Dokumente für Ihr Unternehmen. Nach der Veranstaltung wissen Sie, was Sie selbst machen können und wo und in welcher Form Sie sich Unterstützung holen sollten und können.

Ulrike Gutkas ist zertifizierte Datenschutzexpertin. Als Praktikerin hat sie für ihre Kund_innen die Informationen so weit wie möglich auf einen einfachen Nenner gebracht. Nähere Informationen zur Person finden Sie auf https://gutkas-digital.eu 

Zur Vorbereitung:

Bitte beantworten Sie (für sich) folgende Fragen in Bezug auf Ihr Unternehmen:

  1. Wo haben wir überall personenbezogene Daten (lokal, Dropbox, iCloud, Webshop, Webseite, Lohnverrechnung, Buchhaltung, …)
  2. Welche personenbezogenen Daten haben wir
  3. Was machen wir mit diesen personenbezogenen Daten (und dürfen wir das?)
  4. Wo werden die personenbezogenen Daten aufbewahrt (Software, Steuerberater, Kasten, offenes Regal, ...)
  5. Wer hat Zugriff auf die personenbezogenen Daten
  6. Sind die personenbezogenen Daten sicher
  7. Müssen wir die personenbezogenen Daten aufbewahren (und wie lange)

Auf Basis dieser Fragen werden wir den Grundstein für Ihr Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten legen. 

Einladung

Anmeldung


2. „Treffpunkt Unternehmerin“
Themen.Fragen.Diskussion 

Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 – 21.00 Uhr
element Dornbirn, ZIMA Wohnbau, 2. Stock, Lustenauerstr. 64, 6850 Dornbirn

„Wie Sie die richtige Kosten-Preisstrategie finden“ 


Wie viel bin ich mir wert?

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer tun sich schwer, den Stundensatz für ihre Leistungen zu berechnen. Welchen Preis kann ich für meine Leistung oder mein Produkt verlangen, bzw. was ist meine Kunde, meine Zielgruppe bereit, zu zahlen?

Beim nächsten „Treffpunkt Unternehmerin“ am 27. Februar 2018 werden wir uns mit diesen und noch weiteren Themen wie Preisgestaltung, Kostenrechnung, Kalkulation und Erfolgsrechnung auseinandersetzen.

Nur wer seine Kosten kennt, … 

  • weiß, was seine Leistung „wert“ ist
  • weiß, wann er /sie zu einem Angebot NEIN sagen muss
  • legt die Basis für gesundes Wachstum
  • hat ein Instrument zur Steuerung des Unternehmens
  • kann seine Preise aktiv gestalten


Was sind überhaupt Kosten?

Wareneinsatz bzw. Dienstleistung zur Leistungserstellung in einem Jahr, oder einfacher gesagt …

  • alles, was ich für mein Unternehmen benötige wird in Euros bewertet.
  • Material, Dienstleistung, Personal, Miete, Energie, Abschreibung, Zinsaufwand etc. (also der Aufwand aus der Buchhaltung)
  • aber auch Unternehmerinnenlohn, Zinsen für Eigenkapitel etc. (somit alles, das gebraucht wird, aber nicht in der Buchhaltung steht)

 
Aufgabe für das nächste Treffen

Beantworte für dich folgende Fragen:

  • Stundensatz oder Pauschale – was ist passend?
  • wie reagieren meine Kunden auf mein Honorar/ Stundensatz / Verkaufspreis
  • Ist mein Nutzen / Mehrwert für meine Kunden klar ersichtlich
  • Wie kann ich mehr Stunden verkaufen, als geplant
  • Wie kann ich Kosten senken, aber nicht meinen Unternehmerinnenlohn
  • Meine Erfolgsrechnung – Gegenüberstellung von Aufwand und Ertrag

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos und auf 25 Teilnehmerinnen begrenzt.


1. „Treffpunkt Unternehmerin"
Themen.Fragen.Diskussion

Dienstag, 30. Jänner 2018, 18.30 Uhr
element Dornbirn
 

Thema an diesem Abend „Content Marketing“

Wer fragt, was Content Marketing ist, bekommt so viele unterschiedliche Antworten, wie (Fach)Leute gefragt werden. Das Konzept dahinter ist auch nicht neu: Geschichten verkaufen Produkte und wer einen Mehrwert liefert, der schafft Vertrauen. Content Marketing dient dazu, neue Zielgruppen auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Dadurch gewinnen Sie zufriedene und loyale Kundinnen und Kunden.

Gemeinsam diskutieren wir beim ersten „Treffpunkt Unternehmerin“ wie man Content Marketing erfolgreich einsetzt, was für gutes Content Marketing notwendig ist und wie man es möglichst effizient in den – ansonsten schon vollen – Berufsalltag einbauen kann.

Aufgabe für das erste Treffen:

Beantworte für dich folgende Fragen:

  • Welchen Mehrwert biete ich meinen Kunden (abgesehen von meinen Produkten und Dienstleistungen) zB Beratungsgespräche, umfassendes Wissen, etc.?
  • Welche Fragen stellen meine Kunden am häufigsten?
  • Über welche Kanäle kommuniziere ich schon mit meinen Kunden?
    • Was funktioniert hier gut? Wo kann ich von Erfolg sprechen?
    • Was funktioniert nicht?
  • Welche Werkzeuge benutze ich, um mit meinen Kunden zu kommunizieren (zB Flyer, Buch, Newsletter, Blog, Facebook, etc.)

Einladung

Anmeldung


Durch viele persönliche Gespräche und Initiativen einiger Unternehmerinnen ist die Idee entstanden, monatliche Netzwerktreffen zu unterschiedlichsten Themenschwerpunkten einzurichten. Bei diesen Treffen geht es in erster Linie um  

  • Themen, die die Unternehmerinnen für ihre Arbeit inspirieren, z.B. hilfreiche Tools, neue Trendthemen verschiedener Bereiche, Herausforderungen, Problematiken, Lösungen, etc.
  • Erfahrungsaustausch: was lief gut, was nicht, wo brauche ich Unterstützung, gute Inputs, Ideen, Kreativität
  • Jedes Treffen steht unter einem anderen inhaltlichen Thema, jede Teilnehmerinnen soll sich inhaltlich ein paar Fragen und Anregungen zurechtlegen
  • Konkrete Arbeitsaufträge vor Ort, z.B. sich in Kleingruppen zusammen setzen und austauschen, anschließend präsentieren und in der Runde diskutieren
  • Keine Scheu vor scheinbar „dummen Fragen“, alle Fragen und Gedanken sind erlaubt und vor allem erwünscht 
  • Je nach Thema und Wunsch wird ein/e Expertin/Experte hinzugezogen, z.B. SVA, Finanzen, Crowdfunding, Arbeits- oder Sozialrecht, etc.
  • Atmosphäre: lockere, ungezwungene Stimmung; Dialog, Diskussion, Austausch und gemeinsames Arbeiten stehen im Vordergrund

Die Treffen finden jeweils am letzten Dienstag im Monat (ausgenommen sind die Monate Juli/August/Dezember) statt. Damit der kooperative Ansatz nicht verloren geht, wollen wir die Gruppe mit maximal 20 Personen begrenzen.