th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Unternehmerinnen AWARD´20

Strahlende Gewinnerinnen: Unternehmerinnen, die in Österreich Herausragendes leisten

Der Unternehmerinnen AWARD´20 hat wieder beeindruckende Unternehmerinnen aus Österreich vor den Vorhang geholt. Sie sind innovativ, kreativ und erfolgreich und sie schaffen Wachstum und Wohlstand für unser Land. Wir sind stolz, dass wir diesen großartigen Leistungen eine Bühne bieten können. 

.
© Peroutka/"Die Presse"


WKÖ-Schultz: „Ein starkes Netzwerk und mediale Präsenz spielen entscheidende Rollen beim Erfolg von Österreichs Unternehmerinnen“

Bereits zum sechsten Mal bietet der Unternehmerinnen-Award eine Bühne für die Powerfrauen des Landes. Im festlichen Ambiente des Ritz-Carlton Vienna unterstreicht WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, Martha Schultz, vor rund 200 Gästen die herausragenden unternehmerischen Leistungen der weiblichen Entrepreneure. Den Award wertet sie „als Zeichen dafür, dass wir am richtigen Weg sind.“

Bundesministerin Margarete Schramböck: „Mutige Frauen sind eine Stärke für Österreich"

Auch Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, zeigt sich stolz darüber, dass immer mehr Frauen Mut und Kraft beweisen, um den Schritt ins Unternehmertum zu wagen. Vor allem jene couragierten Frauen, die sich in den noch männerdominierten technologischen Bereichen durchsetzen, müssten unterstützt werden, so die Ministerin. Zudem sei es enorm wichtig, Gründerinnen und Unternehmerinnen vor den Vorhang zu holen. 

Vorbildfunktion für Österreichs Frauen

Den Wert der medialen Präsenz betont auch Eva Komarek, General Editor for Trend Topics und Mitinitiatorin des Awards. Ganz besonders hebt sie den „Vorbildeffekt“ der Preisverleihung hervor: „Nur wenn Frauen in Führungs- und Machtpositionen sichtbar sind, können sie anderen Frauen das nötige Selbstbewusstsein geben, diesen Pfad ebenfalls zu beschreiten.“

Unternehmerischer Höhenflug

Mit großem Applaus nahmen die diesjährigen Gewinnerinnen den von Stephanie Rainer entworfenen Award entgegen. Das Design widmete die junge Künstlerin dem Karriereweg von Unternehmerinnen. In fünf Bildern stellt sie die Entwicklung einer jungen Frau dar, die sich selbstständig vom Boden erhebt, ihre Talente entfaltet und bis zur Spitze aufsteigt.


Kategorie 1: Gründung & Start Up

Isabell Claus-Polster | thinkers GmbH

Die auf Künstliche Intelligenz (KI) beruhende Suchmaschine thinkers.ai liefert relevante Lösungen auf millionenfache Suchergebnisse. Aufwendige manuelle Internetsuchen zu komplexen Themen werden mit Hilfe von Machine Learning in Sekundenschnelle, vollautomatisiert erledigt.

.
© Bernhard Wieland

Isabell Claus-Polster | thinkers GmbHVideo Gala

weitere Nominierte:
Gabriele Luksch | Gabi´s Naturkostladen e.U. | | Video Gala
Iris Tanusev | H-TI GmbH | Video Gala


Kategorie 2:  Export

Birgit Freudenthaler | Sija Schmuck GmbH

Sija Schmuck ist ein Familienunternehmen in 3. Generation und produziert hochwertigen Modeschmuck. Alle Schmuckstücke werden in Handarbeit nach höchsten Qualitätsrichtlinien hergestellt. Das Unternehmen hat eine Exportquote von 90 %.

.
© Bernhard Wieland

Birgit Freudenthaler | Sija Schmuck GmbH | Video Gala

weitere Nominierte:
Pamela Wagner | Ajala Digital e.U. | Video Gala
Dorothea Sulzbacher | Lite-Soil GmbH | Video Gala


Kategorie 3: Besondere unternehmerische Leistung

Melanie Eckhardt | Bürstenerzeugung Melanie Eckhardt

Die Bürstenerzeugung wurde im Jahr 1951 vom Großvater gegründet und in dritter Generation von Melanie Eckhardt im Jahr 2000 vom Vater übernommen. Die Firma erzeugt echte Handwerkskunst und greift auf jahrelang überliefertes Know-how zurück. Neben der traditionellen Bürsten- und Besenherstellung werden laufend neue Produkte in das bestehende Sortiment aufgenommen, wie z.B. vegane Holzzahnbürsten.

.
© Bernhard Wieland

Melanie Eckhardt | Bürstenerzeugung Melanie Eckhardt | Video Gala

weitere Nominierte:
Katharina List-Nagl | F/LIST | Video Gala
Birgit Refetseder | PUMPENoase Handels GmbH | Video Gala


Kategorie 4: Innovation

Katerina Sedlackova | WAIBROsports

WAIBROsports entwickelt einen Navigationsgurt, den WAIBRObelt, der blinden und sehbehinderten SportlerInnen das selbständige und unabhängige Laufen auf Sportlaufbahnen ermöglicht. Sie erachten die Bewegung in der Natur als Schlüssel zu unserem Glück. Ziel ist es, ein breiteres Spektrum an Outdoor-Sportarten für Menschen mit Sehbehinderungen zu ermöglichen.

.
© Bernhard Wieland

Katerina Sedlackova | WAIBROsports | Video Gala

weitere Nominierte: 
Silvia Bischofer | Peter Moser Rustikale Holzbearbeitung GmbH | Video Gala
Julia Wolf | Ing. Julia Wolf | Video Gala


Kategorie 5:  Social Entrepreneurship (Sonderpreis)

Nina Poxleitner | MTOP Potential Integration GmbH

MTOP (More Than One Perspective) bringt geflüchtete Menschen mit guter Ausbildung und passende Unternehmen am österreichischen Arbeitsmarkt zusammen. Im Rahmen dieser „Win-Win-Situation“ zeigen sie die vielfältigen Möglichkeiten von Integration auf, schulen Führungskräfte im Umgang mit Diversität und bauen dadurch Vorurteile ab. Mehr als 70 % der Associates sind mit Hilfe von MTOP bereits am Arbeitsmarkt angekommen. 

.
© Bernhard Wieland

Nina Poxleitner | MTOP Potential Integration GmbH | Video Gala


„Starke Frauen sollen Frauen stärken“

Mit Frau in der Wirtschaft verspricht Martha Schultz allen österreichischen Unternehmerinnen ein starkes, bundesweites Netzwerk, das sie mit voller Kraft bei ihrer unternehmerischen Tätigkeit und Karriere unterstützt. Positiv wertet sie auch die politischen Rahmenbedingungen, die gute Voraussetzungen für Wirtschaftsfrauen bieten. Die oberste Unternehmerinnen-Sprecherin betont: „Innovationen und innovative Unternehmen sind unsere Zukunft und auch die diesjährigen Preisträgerinnen zeigen, dass Österreichs Frauen hier mit bestem Beispiel vorangehen.“ 

Zu den diesjährigen prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft zählten Angelika Winzig, Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, Christine Dornaus, Vorstand der Wiener Städtischen und Petra Nocker-Schwarzenbacher, Bundesspartenobfrau Tourismus und Freizeitwirtschaft.

Auch die Landesvorsitzenden von Frau in der Wirtschaft, Melanie Eckhardt (BGLD), Carmen Goby (KTN), Vera Sares (NÖ), Margit Angerlehner (OÖ), Gabriele Lechner (STMK), Martina Entner (T), Evelyn Dorn (VBG) und Martina Denich-Kobula (W) waren unter den Ehrengästen. 

Cornelia Diesenreiter, Jurymitglied und Geschäftsführerin von Unverschwendet, Sandra Trotzowsky, Chief Sales Officer D-A-CH-Region, Lowell Group, Anna Maria Hochhauser, ehemalige Generalsekretärin der WKÖ und seitens „Die Presse“ Herwig Langanger, Vorsitzender der Geschäftsführung und Markus Mair, Vorstandsvorsitzender Styria Media Group gratulierten den herausragenden Unternehmerinnen. 


Frau in der Wirtschaft“ (FiW) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) vertritt die Interessen von mehr als 120.000 österreichischen Unternehmerinnen. Diese leisten einen maßgeblichen Beitrag zu Beschäftigung und Wohlstand in unserem Land: Mehr als jedes dritte Unternehmen in Österreich (rund 37 Prozent) wird von einer Frau geleitet und bereits 45,5 Prozent der Unternehmensneugründungen erfolgten 2019 durch Frauen.


.
© .
.
© .
.
© .
.
© .


Rückfragehinweis:

Wirtschaftskammer Österreich
Frau in der Wirtschaft
Mag. Bernadette Hawel
Bundesgeschäftsführerin
T: 5 90 900 3042
E: fiw@wko.at
W: http://wko.at/unternehmerin