th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Unternehmerinnen AWARD´21

Ausgezeichnete Unternehmerinnen, die Großartiges schaffen

Mit großer Freude würdigten auch heuer wieder Die Presse und Frau in der Wirtschaft die beeindruckenden Leistungen österreichischer Unternehmerinnen, die mit ihrem Innovationsgeist, Mut und Einsatz der heimischen Wirtschaft ganz besonderen Auftrieb geben.

.
© Günther Peroutka


Der Unternehmerinnen AWARD zählt zu den besonderen Highlights im Kalender von Unternehmerinnen und fand mittlerweile zum 7. Mal statt. 165 mutige Unternehmerinnen haben dieses Mal für die begehrte Auszeichnung eingereicht. Im Rahmen einer Gala im kleinen Kreis, dafür mit großem Live-Streaming, wurden im Ritz-Carlton Vienna am 24. Juni 2021 die Auszeichnungen an herausragende, innovative Powerfrauen vergeben.

 

Mit Mut und Kreativität zum Erfolg

Welche besondere Kraft Frauen haben, strich Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, in ihren Eröffnungsworten heraus und verwies auf die erfolgreiche und lange Geschichte weiblichen Unternehmergeists in unserem Land: „Ich bin sehr stolz, dass in Österreich mittlerweile 50 % der Unternehmensgründungen durch Frauen erfolgen“, betonte die Ministerin, die unter anderem mit der „Dualen Akademie“ speziell junge Frauen zur Unternehmensgründung motivieren möchte. Eva Komarek, General Editor for Trend Topics und Mitinitiatorin des Awards, zeigte sich beeindruckt vom Engagement und Potenzial weiblicher Unternehmerinnen im Bereich Social Entrepreneurship und freute sich, dieses Thema heuer erstmals zu einer eigenen Kategorie auszurufen. Bernadette Hawel, Bundesgeschäftsführerin Frau in der Wirtschaft, überbrachte nicht nur Grüße von Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, sie unterstrich auch: „In Österreich haben wir mehr als 130.000 Unternehmerinnen, die Wertschöpfung schaffen. Und dafür gebührt ihnen Wertschätzung! Mit dem Unternehmerinnen AWARD´21 können wir diese Powerfrauen vor den Vorhang holen!“


Ein starker Preis für starke Unternehmerinnen

Die diesjährige Trophäe wurde von der Wiener Künstlerin Julia Avramidis gestaltet. Mit einer Maske aus Wachs versinnbildlicht sie die vielen Rollen, die Frauen ausfüllen. Versetzt mit handgewirkten Bändern aus dem Waldviertel wird die Maske – das „Weiche“ das Frauen ganz natürlich haben – von kantigem Gussharz umhüllt, das mit seiner Härte dieselbige symbolisiert, die man auch braucht, um voran zu kommen. Wie weit „Frau“ kommen kann, zeigen die Preisträgerinnen, die Awards in nachfolgenden Kategorien entgegennehmen konnten. 

 

Kategorie 1: Gründung & Start Up

Kyra Borchhardt | Panakaia GmbH (Doc2Talk)

Wir sind ein Start-up im Bereich Digitalisierung in der Medizin. Unsere Vision ist der digitale Humanismus. Wir bieten über Doc2talk medizinische Versorgung auf Augenhöhe und mit höchstem Niveau und sicherer innovativer Technologie. Damit wir in jeder Krise auch zuhause medizinisch gut versorgt sind mit dem Vertrauensarzt/der Vertrauensärztin unserer Wahl.

.
© Bernhard Wieland

Kyra Borchhardt | Panakaia GmbH (Doc2Talk) | Video

weitere Nominierte:
Martina Giczy | Green Bag Getränke GmbH | Video
Ines Wöckl | Flasher GmbH | Video


Kategorie 2:  Export

Christina Polster | PIK-AS Austria GmbH 

Die Firma PIK-AS Austria GmbH wurde 1982 von Mag. Franz Polster,MBA als Einzelunternehmen gegründet. Per 1.1.2015 erfolgte die Übernahme durch seine Tochter, Frau DI(FH) Christina Polster. Das Unternehmen produziert und vertreibt elektromechanische Komponenten wie Leistungsrelais, Leistungssteckverbinder, Spezialschalter sowie LED-Innenbeleuchtung für den Spezialfahrzeugbereich.

.
© Bernhard Wieland

Christina Polster | PIK-AS Austria GmbH | Video

weitere Nominierte:
Verena Weigl | Weigl GmbH & Co KG | Video
Margit Leidinger | Finalit Komplett-Steinpflege GmbH | Video


Kategorie 3: Besondere unternehmerische Leistung

Barbara Schmidl | Bäckerei Schmidl GmbH 

Seit 1780 befindet sich die Bäckerei Schmidl im Familienbesitz, in der Backstube in Dürnstein wird täglich nach alter Tradition und neuen Rezepten gebacken. Beliefert werden die beiden Filialen in Krems sowie Gastronomiebetriebe und Feinkostläden in Niederösterreich und Wien. Das berühmteste Gebäck ist das Wachauer Laberl, das Rudolf Schmidl 1905 erfunden hat und das mit dem „S“ zum 1. Markengebäck wurde.

.
© Bernhard Wieland

Barbara Schmidl | Bäckerei Schmidl GmbH | Video

weitere Nominierte:
Melanie Hofinger | Meritas Holding GmbH | Video
Hanna Sacher | Physiotherapeutin Online-Kurse, Gesichtsmuskeln | Video


Kategorie 4: Innovation

Magdalena Hauser | Parity Quantum Computing GmbH

ParityQC ist ein Quantenarchitektur-Unternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die weltweite Standardarchitektur für das Lösen von Optimierungsproblemen am Quantencomputer zu werden. Wir bieten für alle derzeitigen Hardware Hersteller fundamentale Vorteile, die in unserem Betriebssystem ParityOS automatisiert zugänglich gemacht werden.

.
© Bernhard Wieland

Magdalena Hauser | Parity Quantum Computing GmbH | Video

weitere Nominierte: 
Veronika Haberler | LeReTo KG | Video
Laura Spinadel | BOA Gmbh & BUSarchitektur ZT GmbH | Video 


Kategorie 5:  Social Entrepreneurship  

Theresa Imre | markta GmbH

Die Plattform markta.at, ist Österreichs erster digitaler Bauernmarkt, der regionale LebensmittelproduzentInnen mit Menschen zusammenbringt, die auf der Suche nach hochwertigen und regionalen (Bio)Produkten sind. Damit schafft markta eine digitale, dezentrale und nachhaltige Lebensmittelversorgung, die den Zugang zu den Produkten von KMU und Klein-BäuerInnen wirtschaftlich und ökologisch effizient ermöglicht.

.
© Bernhard Wieland

Theresa Imre | markta GmbH | Video

weitere Nominierte: 
Barbara Höller | BADALA e.U. | Video
Marietta Babos | DAMENSACHE | Video 


Sichtbarkeit, die beeindruckt

Unternehmerinnen und ihren großartigen Leistungen jene Sichtbarkeit zu geben, die es braucht, das ist das Ziel des Unternehmerinnen AWARD. Die herausfordernde Zeit, die die Pandemie mit sich gebracht hat, zeigt jedenfalls, dass sich Österreichs Unternehmerinnen nicht unterkriegen lassen, sondern mit viel Flexibilität und Kreativität neue Ideen entwickeln. Ein Grund mehr, auf Österreichs Unternehmerinnen stolz zu sein, sie als Vorbild zu nehmen und vielleicht auch andere zu ermutigen, neue Wege zu gehen. 


Dank an die Jury
Die Jury besteht aus WKO-Vizepräsidentin und FiW-Bundesvorsitzender Martha Schultz, WKÖ- Generalsekretär-Stellvertreterin Mariana Kühnel, Wiener-Städtische-Vorstandsdirektorin Christine Dornaus, Award-Mitinitiatorin Eva Komarek, General Editor for Trend Topics Styria Media Group, Nina Poxleitner, Co-Founder & Managing Partner MTOP sowie Rainer Nowak, Chefredakteur, Herausgeber und Geschäftsführer der „Presse“.


Frau in der Wirtschaft“ (FiW) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) vertritt die Interessen von mehr als 130.000 österreichischen Unternehmerinnen. Diese leisten einen maßgeblichen Beitrag zu Beschäftigung und Wohlstand in unserem Land: Mehr als jedes dritte Unternehmen in Österreich (38,3 Prozent) wird von einer Frau geleitet und bereits 45,2 Prozent der Unternehmensneugründungen erfolgten 2020 durch Frauen.


.
© .
.
© .
.
© .


Rückfragehinweis:

Wirtschaftskammer Österreich
Frau in der Wirtschaft
Mag. Bernadette Hawel
Bundesgeschäftsführerin
T: 5 90 900 3042
E: fiw@wko.at
W: http://wko.at/unternehmerin