th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ladies Lounge mit Martha Schultz und Christina Meinl

„Alles ist machbar“
.
© .

Jahrelange Traditionen fortzuführen und gleichzeitig die Relevanz für die heutige Zeit vor Augen zu haben, das ist es, was sich Christina Meinl als „Head of Innovations and Digital Marketing“ der Julius Meinl Coffee Group erfolgreich zur Aufgabe gemacht hat. Die Philosophie, Altes mit Neuem zu verbinden, prägte auch die Ladies Lounge. Nach dem Empfang im Meinl Kaffee-Museum wurden die Unternehmerinnen in das festliche Ambiente der erst kürzlich eröffneten Rösthalle geleitet. Dort führte WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, Martha Schultz, mit Christina Meinl ein spannendes Gespräch über unternehmerische Herausforderungen, Familienleben und Berufsalltag. Drei Bereiche, die sich gerade in einem Familienunternehmen nur schwer voneinander trennen lassen. 

Von der Wissenschaft zur Wirtschaft
Bevor Christina Meinl 2010 in das Familienunternehmen einstieg, bestritt sie ihren eigenen beruflichen Weg als klinische tropische Mikrobiologin und Humanmedizinerin. Der berufliche Umstieg von der Ärztin zur Marketingexpertin stellte für sie allerdings keine große Herausforderung dar: Fähigkeiten wie Entscheidungsfreudigkeit, analytisches Denken und Durchhaltevermögen sind in beiden Disziplinen gefragt. 

Privat- und Berufsleben als Synthese

Zum Thema Familie und Karriere sagte Martha Schultz: „Wir brauchen Unternehmen, die eine Vorbildfunktion für die Vereinbarkeit dieser Bereiche erfüllen, um Frauen Selbstbewusstsein und Zuversicht für ihren Weg geben zu können.“ Christina Meinl nimmt bereits eine solche Vorreiterrolle ein. Die zweifache Mutter stellt ihr Können nicht nur in der Julius Meinl Coffee Group unter Beweis, sondern wird ab 2020 zusätzlich Präsidentin der globalen Specialty Coffee Association, der weltweit größten Organisation für den internationalen Kaffeehandel. Sie betont: „Ich habe das Frau-Sein nie als Hürde empfunden, sondern immer als Gelegenheit und Möglichkeit. Mit dem richtigen Fokus und einem konkreten Ziel vor Augen ist alles machbar.“

Von Frau zu Frau
Neben der Powerfrau Christina Meinl wurden auch die Powerfrauen von Frau in der Wirtschaft bei der Ladies Lounge begrüßt - die Landesvorsitzenden von FiW Wien, Martina Denich-Kobula, Evelyn Dorn aus Vorarlberg und Melanie Eckhardt aus dem Burgenland, außerdem die Landesvorsitzenden von FiW Kärnten, Carmen Goby, und Gabriele Lechner aus der Steiermark, die zugleich Vizepräsidentinnen der jeweiligen Wirtschaftskammern sind.

 
Text: Daniela Stockhammer

Fotogalerie: www.polsterpics.com