th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Mut als Schlüssel zum Erfolg

Virtuelle Ladies Lounge mit Mag. Doris Schmidauer und Martha Schultz
.
© .


Frau in der Wirtschaft
freute sich ganz besonders, bei der ersten rein virtuellen Ladies Lounge die Unternehmensberaterin und „First Lady“ Doris Schmidauer begrüßen zu dürfen. In einem sehr persönlichen Talk mit Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende von FiW, gibt sie Frauen Mut und Kraft für ihren Weg zum Erfolg. 

Auch der zweite Lockdown hielt Frau in der Wirtschaft nicht davon ab, Österreichs Frauen zu vernetzen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Ladies Lounge fand diese tatsächlich rein virtuell statt und erlaubte somit einen noch persönlicheren Einblick in den Alltag von Ehrengast Doris Schmidauer. Live aus Tirol führte Martha Schultz ein inspirierendes Gespräch mit der starken Frau an der Seite des Herrn Bundespräsidenten, die aus Wien zugeschaltet wurde.

Optimistisch in Richtung Zukunft blicken

Auch wenn das Corona-Virus die Welt aus den Angeln gehoben habe, so sei es laut Schmidauer dennoch wichtig, zuversichtlich in Richtung Zukunft zu blicken. „Diese besondere Situation hat uns gezeigt, wie bedeutend die Solidarität in der Gesellschaft ist. Wir können und sollten diese Zeit nutzen, um innezuhalten und zu reflektieren, wie wir unsere Zukunft gestalten möchten. Denn gerade aus solch herausfordernden Krisen entspringt auch viel Innovation“, zeigt sich die Powerfrau optimistisch. Sie selbst setzt sich neben zahlreichen Projekten und Veranstaltungen zur Vernetzung und Förderung von Frauen als entschlossene Umweltakteurin für den Klimaschutz ein.    

Tradierte Rollenbilder durchbrechen

Mehr denn je wurde durch die Corona-Krise verdeutlicht, wie schnell die Gesellschaft in tradierte Rollenbilder zurückfällt. So sind es immer noch überwiegend Frauen, die ihre berufliche Karriere zugunsten der Betreuung ihrer Kinder aufgeben oder zumindest an zweite Stelle setzen. „Bereits fast jedes zweite Unternehmen in Österreich wird von einer Frau gegründet. Geht es allerdings um die Expansion des eigenen Unternehmens, stellt die Kinderbetreuung nach wie vor eine große Hemmschwelle dar. Mit Frau in der Wirtschaft setzen wir uns dafür ein, Österreichs Frauen diesbezüglich bestmöglich zu unterstützen“, betont WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz. Was den Anteil von Frauen in Führungspositionen anbelangt, so ist dieser immer noch gering. Hier fordert Doris Schmidauer Frauen dazu auf, mutig zu sein und stets neue Chancen zu ergreifen: „Denn nur wenn auch ausreichend Frauen Managementpositionen bekleiden, ist es möglich, das gesamte innovative Kapital und Potential in Österreich auszuschöpfen.“

Virtuell bei der Ladies Lounge mit dabei war auch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner. Außerdem wurden die Vizepräsidentinnen und Landesvorsitzenden von FiW im virtuellen Publikum begrüßt; Andrea Stifter aus Salzburg, Astrid Legner aus Kärnten, Margarete Kriz-Zwittkovits aus Wien sowie Gabriele Lechner aus der Steiermark. Ebenfalls mit dabei waren auch die Landesvorsitzenden Vera Sares aus Niederösterreich und Evelyn Dorn aus Vorarlberg.


Text: Daniela Stockhammer