th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ghana: Effektive COVID-Maßnahmen verhinderten Wirtschaftseinbruch 2020.

Der Global Situation Report rückt alle zwei Wochen aussichtsreiche Exportmärkte mit bedeutsamen Entwicklungen ins Rampenlicht und bietet auf einen Blick aktuelle Daten und exklusive Einschätzungen der Wirtschaftsdelegierten weltweit. 
Tipp!

Jetzt anmelden und den Global Situation Report direkt per Newsletter erhalten. 

 > Hier registrieren 

Einschätzung des Wirtschaftsdelegierten

COVID-19 Situation

Ghana verzeichnet derzeit, von einem niedrigen Niveau ausgehend, einen Anstieg der Neuinfektionen. Die Entwicklung der COVID-Pandemie in Ghana wird bisher von verschiedenen Faktoren positiv beeinflusst, darunter die Altersstruktur der Bevölkerung – über 56 % der Bevölkerung sind jünger als 25 Jahre – und ein relativ gut organisiertes öffentliches Gesundheitswesen. Die Anzahl der COVID-bedingten Todesfälle in dem 30-Mio.-Einwohner-Land liegt bei über 400.

Fazit: Effektive staatliche Anti-COVID-Maßnahmen. Günstige Altersstruktur der Bevölkerung. 

Wirtschaftliche Situation

Ghana gehört zu den wenigen Ländern, für die der IWF im Jahr 2020 ein BIP-Wachstum erwartet (+0,9 %). 2021 soll das BIP-Wachstum auf ca. 4,2 % ansteigen. Träger des Wachstums wird vor allem die im Vergleich mit anderen afrikanischen Ländern relativ diversifizierte Exportwirtschaft sein (Gold, Kakao, Öl- und Gas).

Fazit: Das BIP steigt sowohl 2020 als auch 2021. Diversifizierte Exportwirtschaft trägt Wachstum.

Politische Lage und Hilfspakete

Aufgrund der COVID-19-Pandemie hat das ghanaische Parlament den “Fiscal Responsibility Act“ außer Kraft gesetzt, welcher eine Limitierung von Budgetdefiziten auf 5 % des BIP vorsieht. Damit und mit Unterstützung durch eine „Rapid Credit Facility“ des IWF in Höhe von 1 Mrd. USD gelang eine weitgehende Stabilisierung der wirtschaftlichen Entwicklung auch im COVID-Jahr 2020. Die direkten Unterstützungen für Unternehmen beschränkten sich dabei fast ausschließlich auf temporäre Steuererleichterungen. 

Fazit: Erhöhte Staatsausgaben und IWF-Unterstützung stabilisieren wirtschaftliche Entwicklung.

Situation für österreichische Unternehmen

Exporte von Unternehmen aus Österreich nach Ghana sind vom Projektgeschäft geprägt. Sie unterliegen daher starken Schwankungen. Zwischen Jänner und Oktober 2020 sind die Exporte von Österreich nach Ghana im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte gestiegen. Da sich die ghanaische Wirtschaft 2020 sehr gut gehalten hat, ist mit keinen außergewöhnlich starken Rückgängen bei den Exporten zu rechnen. Hilfreich sind die unkomplizierten Einreisevorschriften, die abgesehen von einem COVID-Test in Österreich nur einen Schnelltest am Flughafen Accra vorsehen.

Fazit: Exporte von Österreich nach Ghana im COVID-Jahr 2020 um mehr als die Hälfte gestiegen. 

Geschäftschancen und Potenziale für österreichische Unternehmen

Das International Trade Centre sieht für Österreich in Ghana ungenutzte Exportpotenziale von über 29 Mio. USD, darunter fast 1,9 Mio. USD bei nichtalkoholischen Getränken und ca. 2,2 Mio. USD bei Pharmazeutika. Erhebliche Chancen für österreichische Firmen bestehen auch im Bereich von Zulieferungen im Baubereich sowie im Infrastruktur-Sektor. Die Fortsetzung der „one district, one factory“-Entwicklungsstrategie der ghanaischen Regierung bietet österreichischen Lieferanten von Maschinen und Anlagen besondere Möglichkeiten. Das österreichische AußenwirtschaftsCenter Lagos organisiert vom 21. bis 24.2. eine  Wirtschaftsmission nach Ghana.

Fazit: Bau, Infrastruktur sowie der Aufbau und die Diversifizierung der Leichtindustrie im Rahmen der Entwicklungsstrategie Ghanas bieten Unternehmen aus Österreich vielfältige Möglichkeiten.

Mehr erfahren am WKÖ-Exportradar und im AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsbericht.