th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Starkes Paket für Fachkräfte von morgen

Lehrlingsförderung: Die Landesinnung Bau Wien der Wirtschaftskammer Österreich fördert Bau-Lehrbetriebe in Wien erneut mit 3.000 Euro. Zusätzlich erhalten Lehrlinge ab dem zweiten Lehrjahr ein Tablet mit wichtigen E-Learning-Angeboten.

Arbeiter mit gelbem Helm
© Triloks Die Ausbildung der Fachkräfte von morgen wird von der Landesinnung Bau Wien zusätzlich gefördert.

Um die lange Tradition und hohe Qualität des Wiener Baugewerbes auch in Zukunft zu sichern, werden bestens ausgebildete Fachkräfte benötigt. Deshalb setzt die Landesinnung Bau Wien bereits jetzt einen besonderen Fokus auf Anreize für Lehrlingsbetriebe und die Fachkräfte von morgen. Zusätzlich zu Fördermitteln in Höhe von 2.000 Euro der Bundesinnung Bau unterstützt die Landesinnung Bau Wien die Lehrlingsausbildung in Wien mit weiteren 3.000 Euro. Insgesamt stehen somit 5.000 Euro pro Lehrjahr und Lehrling zur Verfügung.

Mehr Zukunft

Die Bau-Lehre bietet jungen Menschen hervorragende Zukunftsperspektiven. Sie zählt nicht nur zu den bestbezahlten Lehrberufen in Österreich, auch danach werden Fachkräfte überdurchschnittlich gut entlohnt und haben vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten. „Besonders in diesen Zeiten gilt es, jungen Menschen Beschäftigung und Ausbildung zu ermöglichen. Wir wollen sie für eine Tätigkeit in der Bau-Branche begeistern und ihnen einen erfolgreichen Einstieg in die Berufswelt ermöglichen“, erklärt DI Dr. Rainer Pawlick, Innungsmeister der Landesinnung Bau Wien. „Gut ausgebildete Bau-Fachkräfte sind für Österreichs Wirtschaft entscheidend. Denn das Baugewerbe ist ein wesentlicher Konjunkturmotor. Allein in Wien hängen direkt über 18.000 Arbeitsplätze an unserer Branche!“

DI Dr. Rainer Pawlick, Innungsmeister der Landesinnung Bau Wien
© Landesinnung Bau Wien DI Dr. Rainer Pawlick, Innungsmeister der Landesinnung Bau Wien

Mehr Unterstützung

Die zusätzliche Förderung der Landesinnung Bau Wien trägt dazu bei, einen guten Teil der Kosten für die Lehrlingsausbildung abzudecken. Sie wurde vom Wiener Innungsausschuss für all jene handwerklichen Bau-Lehrlinge in Wiener Gewerbebetrieben bewilligt, die bis zum 31.05.2021 eingestellt werden. Unabhängig davon zu betrachten und hinzuzurechnen sind weitere finanzielle Hilfen, wie beispielsweise der aktuelle Lehrlingsbonus der österreichischen Bundesregierung oder die Basisförderung.

Mehr Digitales

Der Megatrend „Digitalisierung“ hat längst die Bau-Branche erreicht. Mittels E-Learning-Angeboten für Lehrlinge wird die Bau-Lehre den neuen Herausforderungen gerecht. Weiters erhält jeder Auszubildende im 2. Lehrjahr ein Tablet mit vorinstallierten Apps. Ein attraktiver Bonus und gleichzeitig wichtiges Werkzeug am Puls der Zeit – etwa für die Baustellendokumentation. Jedes Gerät ist mit einer SIM-Karte, einem auf 36 Monate befristeten Tarifpaket sowie einer Office 365 Lizenz ausgestattet. „Damit können sich Baulehrlinge optimal auf den digitalen Arbeitsalltag und die Lehrabschlussprüfung vorbereiten“, betont Pawlick. Mehr Informationen zur Bau-Lehre erhalten Sie unter www.baudeinezukunft.at



Lehrlings-Expertin Michaela Schindler: „Die Bau-Lehre als Aufstiegschance“

Michaela Schindler, Lehrlings-Expertin
© Michaela Schindler Michaela Schindler, Lehrlings-Expertin

Immer mehr junge Menschen entscheiden sich für die Bau-Lehre. Sie erkennen darin attraktive Aufstiegschancen und begeistern sich für das Tätigkeitsfeld sowie die Technik. Darüber hinaus erwartet sie während der Ausbildung und danach als Fachkraft eine überdurchschnittlich gute Bezahlung. Es ist wichtig, zukünftige Fachkräfte bereits früh für die Branche zu begeistern. Das schafft beispielsweise auch das Angebot der Doppellehre bzw. der Kaderlehre. Auch Förderungen sind ausschlaggebend. Vielen Betrieben ist es ein Anliegen, Lehrlinge auszubilden. Finanzielle Unterstützung für dieses Engagement wird von den Unternehmen geschätzt und ist zudem ein Zeichen der Anerkennung – das gilt auch bei den Lehrlingen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die digitale Lernunterstützung, bei der die Bau-Lehre ganz vorne mit dabei ist. Die Online-Lernplattform www.e-baulehre.at deckt mit Kurzvideos, digitalen Tools zur Wissensvertiefung und Wissenschecks sämtliche relevante Themen für Lehrlinge in allen Bauberufen ab. Für junge Menschen genau das richtige Angebot, um das Know-how und Wissen in kurzen Sequenzen zu erlangen und zu verankern. Gerade in Zeiten von Distance-Learning hat sich der hohe Nutzen der digitalen Plattform zum Wissenstransfer sowohl bei Auszubildenden und Lehrenden als auch bei den Baubetrieben einmal mehr erwiesen.