th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Holzindustrie: Holztechnik-Sägetechnik-Profis von morgen werden gesucht

Die Holzindustrie bietet zukunftsorientierte Ausbildungen mit Job-Garantie und ausgezeichneten Karrierechancen.

Der wirtschaftliche Erfolg – und damit auch der Wohlstand und die nachhaltige Sicherung von Jobs im Land – steht und fällt mit der Qualifikation und dem Know-how der Mitarbeiter. Und auch wenn die Corona-Pandemie in vielen Bereichen für massive Einschnitte gesorgt hat, so werden doch Fachkräfte und insbesondere Lehrlinge quer durch die Branchen händeringend gesucht. Auch in der Holzindustrie – einem Industriezweig, der wie kaum ein anderer in den vergangenen Jahren eine derart positive Imagekonjunktur erlebt hat. Und das kommt nicht von ungefähr, denn egal ob dienstleistungsorientierter Kleinbetrieb oder großes Industrieunternehmen:  Die heimischen Betriebe der Holzindustrie wissen sich am Puls der Zeit und setzen Tag für Tag starke Zeichen in punkto Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Ressourcenverantwortung und modernste Kreislaufwirtschaft. Aber nicht nur der Fokus auf permanente Innovation und regionale Wertschöpfung stehen an der Spitze ihrer Agenden, sondern ganz besonders auch die Ausbildung junger Menschen. Hier bieten die heimischen Betriebe der Holzindustrie ein breites Portfolio an Qualifizierungen mit „Job-Garantie“ und ausgezeichneten Karrieremöglichkeiten, die von B wie Bautechnische*r Zeichner*in bis Z wie Zimmereitechnik reichen.

Der Hauptlehrberuf der Branche ist Holztechnik. Diese Ausbildung wird in drei unterschiedlichen Modulen angeboten, fast die Hälfte der Lehrlinge werden hier im Modul „Sägetechnik“ zu den so begehrten Professionalist*innen von morgen ausgebildet. Aktuell sind es 100 Jugendliche in 60 Sägeindustrieunternehmen österreichweit, die in Sägewerksbetrieben die Bedienung, Überwachung und Wartung der – vorwiegend automatisierten – Holzbearbeitungs- und Produktionsanlagen sowie alles über Holz-Qualitäten und deren fachgerechte Bearbeitung und Oberflächenveredelung erlernen. Und damit stehen ihnen zusätzlich von der Werkmeisterausbildung am Holztechnikum Kuchl, über die Meisterprüfung bis hin zu fachspezifischen Qualifizierungen im Bereich Tischlerei und Zimmerei noch weitere Karriereschritte offen. 

Fotos zum Download

Schüler*innen des Holztechnikums Kuchl, Credit: Holztechnikum Kuchl
© Holztechnikum Kuchl Schüler*innen des Holztechnikums Kuchl, Credit: Holztechnikum Kuchl
Holztechniker bei der Arbeit
© Peter Reiter Holztechniker bei der Arbeit