th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram Teilen Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp E-Mail

Innovatives Future-Lab rüstet Kärntner Bauwirtschaft für zukünftige Challenges

Rückblick

Klagenfurt, 26.04.2021

In nur fünf Stunden erwarben alle Teilnehmenden eine profunde Grundlage zur weiteren Entscheidungsfindung und Strategieentwicklung für das eigene Unternehmen.
#017370
0.4
0
© AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA/Getty Images/AzmanJaka

Futurelab

#017370

Im Rahmen der neu entwickelten AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA - Future Lab Formate erarbeiteten 20 Unternehmen der Kärntner Bauwirtschaft am 26. April 2021 im Makerspace Carinthia ein klares Zukunftsbild für die nächsten 3-5 Jahre unter Berücksichtigung relevanter Einflussfaktoren. In nur fünf Stunden erwarben alle Teilnehmenden eine profunde Grundlage zur weiteren Entscheidungsfindung und Strategieentwicklung für das eigene Unternehmen.  

Die definierte Fragestellung des Future-Labs in Klagenfurt lautete: „Wie werden sich die Trends der Zukunft in den nächsten 3-5 Jahren auf mein Unternehmen auswirken?“ Gefunden wurden die unterschiedlichsten Antworten: Die Palette reichte von nachhaltiger Ressourcennutzung über Fachkräftemangel bis hin zu Automatisierung und Digitalisierung. Einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung erhielten die teilnehmenden Unternehmen in einer Keynote von Kathrin Dörfler, Leiterin der Professur für Digitale Fabrikation an der Technischen Universität München. Als nächsten Schritt soll im Herbst 2021 eine Zukunftsreise zur TU München stattfinden – mit dem Ziel, die erarbeiteten Zukunftsbilder greif- und sichtbar zu machen.

Das innovative Format Future Lab besteht aus einem agilen, interaktiven Workshop, der im Rahmen eines Design Thinking Prozesses von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, der WKÖ Abteilung Innovation und Digitalisierung und der LK Kärnten entwickelt und getestet wurde. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist dieses Format in Österreich einzigartig. Die Future Labs finden entweder in Kooperation mit den WK-Landeskammern statt oder in Kombination mit einer Zukunftsreise. 

Bildergalerie auf Flickr ansehen!

#fff
Scrollen