mail facebook twitter

Mutmacher Aktion der WKNÖ

„Mutmacher“ – Chancen durch Kreativität

Zeit für Mutmacher

Unternehmen, die sich mit kreativen Ideen gegen Corona gestemmt haben, werden von der Wirtschaftskammer Niederösterreich in Kooperation mit dem KURIER porträtiert. Als Mutmacher für unsere Wirtschaft und als Beispiele, wie sie mit ihren Innovationen jetzt und in Zukunft durchstarten, werden die Betriebe im Rahmen der „Mutmacher-Sommertour“ vor den Vorhang geholt. Vom internationalen Flughafen bis zum regionalen Schmankerlladen ‑ unabhängig von der Betriebsgröße zeigen niederösterreichische Unternehmen Mut zu neuen Ideen und ihren Umsetzungen.  

Hier geht es zu den niederösterreichischen Mutmachern: 


Die Wirtschaftskammer Niederösterreich besteht aus 109.000 aktiven Mitgliedern in unterschiedlichsten Branchen und unterschiedlichsten Größen. Während der Pandemie hatten Einzelunternehmer bis hin zu unseren großen Leitbetrieben mit vielen Problemen zu kämpfen. Diese Herausforderungen wandelten die Unternehmer in kreative und innovative Projekte, um das Beste aus dieser Krise zu machen. Im Rahmen der Aktion „Mutmacher – Chancen durch Kreativität“ wurden diese Ideen vor den Vorgang geholt. Insgesamt wurden knapp 100 Projekte in fünf Sparten eingereicht. Damit beweisen die niederösterreichischen Unternehmen einmal mehr ihre Kreativität und ihren Innovationsgeist. 

Am 10. Juni 2021 wurden die Gewinner der Aktion, die von einer hochkarätigen Jury  ausgewählt wurden, während einer hybrid Abschlussveranstaltung bekanntgegeben.

> Hier geht es zur Aufzeichnung des Events
> Hier geht es zu den Fotos 


Die Gewinner der Aktion „Mutmacher – Chancen durch Kreativität“

Sparte Gewerbe & Handwerk:

SAROM – Herka GmbH

HERKA Frottier ist eine der letzten verbliebenen Webereien in der einstigen Textilhochburg Waldviertel und ist spezialisiert auf Sonderanfertigungen für Hotels, den Promotion Bereich und umweltbewusste Endkunden.

Im Frühling 2020 konnte HERKA sehr rasch auf die Produktion von wiederverwendbaren Masken umstellen. Dafür wurde ein Baumwollhohlgewebe entwickelt. Dieser nicht nur funktionale, sondern auch innovative Stoff mit dem exquisiten Griff wurde in der Folge als Grundlage für eine vollkommen neue Kollektion herangezogen. So wurden Jumpsuits für Damen und Kapuzenbadecapes für Kinder in vier Farben entwickelt.

Zur Komplementierung wurden Bademäntel für Herren ergänzt. Die so entwickelte Serie SAROM ist nach Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert.

www.sarom.at

Sparte Transport & Verkehr:

Digitalisierung in der Weiterbildung von Berufskraftfahrern – BKF-Training

Die Digitalisierung ist für den Unternehmer Ernst Brandstätter ein wichtiges Thema. Deshalb baute er sein Weiterbildungsprogramm dahingehend um. Die für die Weiterbildung entwickelte App, funktioniert mit einem eigenen Server samt Server-Programm. Die App bietet mehrere Übungen an, abschließend muss ein Test bestanden werden. Ergänzt wird die Schulung durch Praxistrainings auf einen Fahr-Simulator. Der Vorteil: durch den Simulator kommt es zu keinen zeitlichen Fahr-Einschränkungen und die Umwelt wird zusätzlich geschont. Außerdem werden Zeit und Geld gespart. Es entstehen keine teuren Werkstattbesuche, keine Wartungskosten und keine Versicherungskosten.

Außerdem arbeitet Brandstätter mit einem Schulungskoffer. Unterstützt werden die Teilnehmer*Innen mit zehn Tablets. Um die Personenanzahl übersichtlicher zu gestalten, werden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe arbeitet mit dem Simulator, die andere erarbeitet mit "Blended Learning“ die vorgegebenen Themen in der Fahrzeugtechnik.

www.bkf-training.at


Sparte Information & Consulting:

Warmwasser und Hygieneboard für Baustellen-WCs – Stark GmbH

Um den Ausfall der WC-Vermietungen in der Eventbranche auszugleichen, machte sich die Stark GmbH gleich zu Beginn der Pandemie Gedanken, wie man die verbleibenden Branchen in dieser Zeit unterstützen kann und so auch die bestehenden Pipibox-Arbeitsplätze retten könnte. Innerhalb kurzer Zeit wurden alle Miet-WCs mit Warmwasser und Hygieneboards, welche aus Seifen- und Desinfektionsspender bestehen, nachgerüstet. Durch diese neue und innovative Möglichkeit war Pipibox in der Lage den Verlust, der durch den Wegfall der Eventbranche entstanden ist, in der Baubranche fast zur Gänze auszugleichen.

www.stark-gmbh.at


Sparte Tourismus & Freizeitwirtschaft:

WinEcycle Tour

Unter dem Motto: “slow genießen, easy radeln” bietet das Projekt WinEcycle Tour geführte E-Bike Ausfahrten an. Die Teilnehmer sollen dabei für das Thema Nachhaltigkeit begeistert werden. Die Touren führen rund um Österreichs größte Weinstadt, Langenlois, zu den schönsten Plätzen in der Region. Dabei spielt die Kondition kaum eine Rolle. Die Touren mit den elektrischen Holzeseln, die optimale Unterstützung bieten, führen zu Winzern, Landwirten, Künstlern und Handwerkern. Die Teilnehmer können den Meistern und Meisterinnen bei der Arbeit über die Schultern schauen, feinste Weine verkosten und von den besten, saisonalen Spezialitäten naschen. Durch einen großen Pool an Partnerbetrieben können die Routen auf Anfrage individuell angepasst werden.

www.winecycletours.com

Sparte Handel:

Versand durch myProduct.at – myProduct GmbH

Die Corona Krise bescherte gerade dem E-Commerce einen extremen Boom. Vor allem das Bedürfnis nach regionalen Produkten ist hier enorm gestiegen. Diese Nachfrageexplosion führte bei kleinen Betrieben zu großen Problemen in der Organisation der Bestell- und Versandabwicklung. Daher hat myProduct.at ein neues Service eingerichtet, um die komplette Bestell-, Versand- und Retourenabwicklung für den regionalen Kleinproduzenten zu organisieren. Dazu wurde in Amstetten ein eigenes Lager und eine Kommissionierung aufgebaut, wo auf rund 2000 m² sämtliche Bestellungen voll digital abgewickelt werden.

www.myproduct.at