th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

About

Neuausrichtung 2020 

Mit 2020 übergab die APA – Austria Presse Agentur die Marke, das Format und die Koordination des Preises der Bundesinnung der Berufsfotografen.

Weitere Informationen

Der mit insgesamt 16.000 Euro dotierte Pressefotopreis „Objektiv“ wurde zuletzt von der APA – Austria Presse Agentur gemeinsam mit der Bundesinnung der Berufsfotografen verliehen. Der Preis richtet sich an Pressefotografinnen und -otografen, deren Aufnahmen in österreichischen Print- oder Onlinemedien sowie Bildagenturen erschienen sind (Teilnahmebedingungen).

Der im Jahr 2006 zum ersten Mal verliehene Preis hat die Ziele, einen Beitrag zur Förderung der Qualität im österreichischen Fotojournalismus zu leisten, der steigenden Bedeutung von Pressebildern – ob Print oder Online – Rechnung zu tragen, die ausgezeichnete Arbeit von österreichischen Pressefotografinnen und -Fotografen entsprechend zu würdigen sowie das Bewusstsein über die Bedeutung von Qualitätsjournalismus vor allem in Zeiten von Falschberichten und Quellenunsicherheit zu stärken.

Johannes Bruckenberger
© APA

„Fotojournalismus dokumentiert das Zeitgeschehen authentisch, verlässlich und nachhaltig. Wo die Debatte um Bildmanipulation und Fake-News immer lauter wird, gewährleisten professionelle Fotoredakteurinnen und -Redakteure einen qualitätsbewussten und verantwortungsvollen Umgang mit der Wirklichkeit. Mit dem Objektiv würdigen wir diese wichtige Arbeit und Aufgabe.“

Johannes Bruckenberger, APA-Chefredakteur 
Heinz Mitteregger
© Heinz Mitteregger

„Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und Spontanes mit einem intuitiven Klick auf den Kameraauslöser festzuhalten – genau diese Aspekte spielen beim Fotografieren zusammen. Die Bundesinnung der Berufsfotografen sieht diesen Preis als Beitrag zur Förderung von hochwertiger Pressefotografie. Der ‚Objektiv‘ ist daher eine Würdigung der ausgezeichneten Arbeit von österreichischen Pressefotografinnen und Pressefotografen.“


Heinz Mitteregger, Bundesinnung der Berufsfotografen

Die Ausschreibung findet in sechs Kategorien statt:

- Chronik
- Innen- und Außenpolitik
- Kunst und Kultur
- Sport
- Wirtschaft
- Fotoserien

Eine jährlich in wechselnder Zusammensetzung tagende Fachjury, bestehend aus langjährigen Medien- und Fotografie Profis, ermittelt in einem zweistufigen Bewertungsverfahren (online und persönlich) sechs Kategorie Siegerinnen bzw. -Sieger und eine Hauptpreisträgerin bzw. einen Hauptpreisträger. Die Einreichungen werden entsprechend der Teilnahmebedingungen sowie nach inhaltlicher Aussagekraft, ästhetischen, technischen und gestalterischen Qualitätsstandards beurteilt.

Die Fotografinnen und Fotografen reichen die Bilder über das Online-Tool einreichungen.objektiv-fotopreis.at ein. Die Jurierung erfolgt in einem anonymisierten Verfahren. Der erste Teil des Jurierungsprozesses findet online statt, indem die Jurorinnen und Juroren per Punktevergabe eine Vorauswahl treffen. In einer zweiten Phase trifft sich die Jury zu einer Sitzung, um in persönlicher Diskussion fünf Nominierte pro Kategorie, daraus die Kategorie Siegerinnen bzw. -Sieger und folgend die Hauptpreisträgerin bzw. den Hauptpreisträger zu ermitteln. Die Siegerinnen und Sieger werden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung prämiert. Darüber hinaus werden die Bilder in österreichweiten Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.