th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Kinderbuch "Ein Puhuhul im Garten" im "Kindergarten Regenbogen" präsentiert und verteilt

Mit dem neuen Kinderbuch „Ein Puhuhul im Garten“ wollen wir ein aktives Zeichen der Unfallprävention bei den Kleinsten setzen. „Jeder Todesfall, jeder Unfall ist natürlich einer zu viel“, hält Präsident Poinstingl fest.

Am 30. April fand im Kindergarten Regenbogen in der Neutorgasse 13, 1010 Wien die offizielle Übergabe unseres Kinderbuchs statt. "Bereits mit unseren Kleinsten besuchen wir regelmäßig Schwimmbäder", schildert Ingrid Watzinger, die Leiterin des Kindergartens. Aus diesem Grund war es auch Watzinger ein großes Anliegen, in ihrem Kindergarten das Bewusstsein für dieses Thema zu schärfen. Wir bedanken uns bei der Leiterin recht herzlich, dass wir in Anwesenheit von Print- und Fernsehmedien "Ein Puhuhul im Garten" erstmalig offiziell verteilen durften.

övs
© övs


Ertrinken ist die häufigste tödliche Unfallursache bei Kindern bis fünf Jahren, die zweithäufigste bei älteren Kindern. In Österreich sterben jedes Jahr fünf Kinder unter 10 Jahren laut Statistik Austria durch Ertrinken. Laut Forschungszentrum für Kinderunfälle des Vereins „Große schützen Kleine“ endet jeder fünfte Ertrinkungsunfall tödlich. Fünf von hundert Kindern, die einen solchen Wasserunfall überleben, müssen in der Folge mit einer schweren geistigen Behinderung leben. 

Mit dem neuen Kinderbuch „Ein Puhuhul im Garten“ wollen wir der Österreichische Verband der Schwimmbad- und Saunawirtschaft (ÖVS) ein aktives Zeichen der Unfallprävention bei den Kleinsten setzen. „Jeder Todesfall, jeder Unfall ist natürlich einer zu viel“, hält Präsident Poinstingl fest. „Daher muss alles getan werden, um die Unfallzahlen zu senken. 

Die Zahl der Gefahrenquellen ist groß 

Die Monate Juni und Juli sind Hochsaison für Wasserunfälle. Fast die Hälfte aller Ertrinkungsvorfälle passiert in öffentlichen Schwimmbädern oder Seen, rund ein Viertel im eigenen Pool. Danach folgen Flüsse und Teiche bzw. Biotope. Aber auch Planschbecken mit nur niedrigem Wasserstand können zur Gefahrenquelle werden.  

Neues Bilder- und Vorlesebuch „Ein Puhuhul im Garten“ informiert 

„Ein Puhuhul im Garten“ ist ein Bilder- und Vorlesebuch. Das Abenteuer von Max, seinen Kuscheltieren und dem schaurigen neuen „Puhuhul“ im Garten richtet sich an Aufsichtspersonen und Kinder gleichermaßen. Eltern, Großeltern, andere Verwandte, Bekannte und Betreuungspersonen können daraus vorlesen und so auf die möglichen Gefahrenquellen aufmerksam machen. Neben der spannenden Geschichte zum neuen Pool bietet „Ein Puhuhul im Garten“ auch eine Zusammenfassung wichtiger Sicherheitshinweise und Vorsichtsmaßnahmen für unbeschwerten, sicheren Badespaß. 

„Ein Puhuhul im Garten“ ist kostenlos erhältlich 

Das Buch ist kostenlos und für Kindergärten österreichweit in entsprechender Stückzahl erhältlich. Bestellt werden kann die Farbversion „Ein Puhuhul im Garten“ direkt in der ÖVS-Geschäftsstelle. 

Bilder der Buchpräsentation