th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Vorteile

Die betriebliche Gesundheitsförderung ist ein wichtiges Instrument, um die Gesundheit der Bevölkerung aufrecht zu erhalten. Somit entsteht eine dreifache Win-Situation - nämlich für die Beschäftigten, die Betriebe und für die Gesellschaft.

Ökonomischer Nutzen

  • Nachhaltige Gesundheitsförderung bewirkt eine Senkung der Krankenstände um bis zu 25%.
  • Zahlreiche Studien zur BGF beweisen einen Return On Investment (ROI) bis zu 1:26. Jeder Euro, der in die Gesundheitsförderung investiert wird kommt mehrfach zurück.
  • Ohne BGF-Projekte verliert Österreichs Wirtschaft jährlich zwischen 300 Mio. und 
    1 Mrd. Euro.

Vorteile für Unternehmen

  • Fehlzeitenreduktion bzw. Verminderung von Krankenständen bei den Beschäftigten,
  • Verringerung der Fluktuationsrate bei den Beschäftigten,
  • dadurch weniger innerbetriebliche „Reibungs“-verluste,
  • Erhalt der Arbeitsfähigkeit älterer Mitarbeiter (siehe auch www.arbeitundalter.at)
  • Förderung der Kommunikationsstrukturen und -prozesse sowie des Innovationsklimas im Betrieb,
  • Verbesserung des Betriebsklimas, 
  • Verhaltensänderungen bei den Beschäftigten (z. B. gegenseitige Unterstützung),
  • Effizienzsteigerung (oft gibt es enge Zusammenhänge zwischen Gesundheit, Motivation und Produktivität bzw. Produktqualität),
  • Erhöhung von Konkurrenzfähigkeit und Marktchancen des Unternehmens und
  • Verbesserung des Unternehmensimages.

Die Marktchancen eines Unternehmens hängen angesichts immer komplexer werdender Technik und flexiblerer Fertigungstechnologie stark von seinen Humanfaktoren ab.

Vorteile für Beschäftigte

  • Verringerung individueller gesundheitlicher Risikofaktoren,
  • Reduzierung der gesundheitlichen Risiken auch für das Auftreten chronischer Krankheiten und damit längerfristig für Frühinvalidität,
  • Verbesserung des individuellen Wohlbefindens,
  • Erhalt der Arbeitsfähigkeit älterer Mitarbeiter
  • Erhöhung der Kompetenz der Beschäftigten in Gesundheitsfragen,
  • Verbesserung der Arbeitszufriedenheit und Arbeitsmoral,
  • Erhöhung oder Sicherung der persönlichen Lebensqualität,
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Verbesserung der Beziehung der Beschäftigten untereinander und
  • ein erhöhtes Selbstwertgefühl.


Betriebliche Gesundheitsförderung zielt auf die Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität der Beschäftigten.