th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Der Weg zum Weltmeister der Berufe

Lehrlingswettbewerbe, AustrianSkills, EuroSkills und WorldSkills

Angebote finden

Österreich zählt nicht nur im Schifahren oder im Tennis zur Weltspitze. Jährlich stellen hunderte junge Fachkräfte im Rahmen von regionalen, nationalen und internationalen Berufswettbewerben ihr Wissen und ihr fachliches Können unter Beweis. Die Besten der Besten holen sich den Europa- oder sogar Weltmeistertitel in ihrem Beruf.

Meist beginnt der Erfolg mit der Teilnahme an einem der zahlreich angebotenen Lehrlingswettbewerbe der einzelnen Berufsgruppen in den Bundesländern. Ist der Sieg auf regionaler Ebene geschafft, geht es weiter zu AustrianSkills, den Staatsmeisterschaften der Berufe. Die dreitägigen Bewerbe sind die Qualifikation für EuroSkills (Berufs-Europameisterschaften) und WorldSkills (Berufs-Weltmeisterschaften).

Die internationalen Wettbewerbe sind die Königsdisziplin, wo die besten Fachkräfte der Welt bis 25 Jahre an den Start gehen. An drei- bzw. vier Wettbewerbstagen kämpfen sie in mehr als 50 Wettbewerbsberufen von A wie Anlagentechnik bis Z wie Zimmerer um Gold, Silber und Bronze in ihrer Disziplin. 

Alle Details unter: www.skillsaustria.at

Worldskills
© Worldskills
Team Austria
© WorldSkills