th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

ACHTUNG! Wichtige Information für Alarmanlagenbesitzer

NEU-Anmeldung bei der Polizei Wien bis 30.8.2018 erforderlich

Neuanmeldung von Alarmanlagen mit Verbindung zur Polizei bis 30.8.2018

Besitzer/Besitzerinnen von Alarmanlagen mit Verbindung zur Polizei Wien erhalten dieser Tage ein Schreiben der Landespolizeidirektion Wien, in dem sie darüber informiert werden, dass aufgrund technischer Umstellungen des EDV-Systems sowie der geänderten datenschutzrechtlichen Bestimmungen eine Neuanmeldung der Alarmanlage bis 30.8.2018 vorzunehmen ist.

Gültig nur mit neuem Erhebungsbogen und neuem Kundenkennwort (Codewort)

Dazu ist es erforderlich, den gleichfalls übermittelten neuen Erhebungsbogen an die Landespolizeidirektion fristgerecht zu retournieren. Neu ist die Notwendigkeit der Nennung eines Kundenkennwortes (Codewort), um den Sicherheitsstandard zu verbessern.

Fehlalarm ohne fristgerechter Ummeldung wird teuer

Sollte die Anmeldung nicht fristgerecht erfolgen, gilt die Anlage als nicht registriert, sodass bei einem etwaigen Fehlalarm der höchste Kostenersatz von 218,- EURO zu leisten ist.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.