th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home flickr

Teilnahmevoraussetzungen für die Austria Skills

Österreichische Staatsmeisterschaften

AustrianSkills
© SkillsAustria

Voraussetzungen für die Teilnahme an AustrianSkills 2018 (Qualifikation für WorldSkills 2019 und EuroSkills 2020)

  • Überdurchschnittliches Können und Einsatzbereitschaft sowie physische und psychische Belastbarkeit.
  • Berufs- bzw. Schulausbildung in Österreich.
  • Idealerweise abgeschlossene Ausbildung mit Praxis oder im letzten Ausbildungsjahr.
  • Berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Wettbewerbssprache = Englisch).
  • Aufrechtes Beschäftigungsverhältnis im erlernten Beruf oder in einem ausbildungsnahen Beruf (Ausnahme: Ableistung von Präsenz- oder Zivildienst).
  • Bereitschaft, den evtl. im Wettbewerbsjahr anstehenden Präsenz- bzw. Zivildienst bei Bedarf zu verschieben.
  • Einverständnis und volle Unterstützung des Betriebes bzw. der Schule (wenn noch in Ausbildung).
  • Hauptwohnsitz in Österreich.
  • Die Teilnahme an den Staatsmeisterschaften kann mehrmals erfolgen – die Teilnahme an WorldSkills und EuroSkills jeweils nur ein Mal. 

Gründe, die gegen eine Entsendung zu WorldSkills bzw. EuroSkills sprechen

Für die Teilnahme an internationalen Berufswettbewerben sind neben überdurchschnittlichem fachlichen Wissen und Können auch die entsprechende physische und psychische Eignung sowie die volle Unterstützung des Betriebes unbedingt erforderlich. 

SkillsAustria legt großen Wert auf eine gezielte fachliche und mentale Vorbereitung der Teilnehmer zwischen den Staatsmeisterschaften und der Entsendung zu WorldSkills bzw. EuroSkills. Die Sieger von AustrianSkills sind daher nicht automatisch für WorldSkills bzw. EuroSkills nominiert. Hinderlich wären z. B.:

  • Fehlende Bereitschaft des Teilnehmers für eine sorg­fältige Vorbereitung in Absprache mit dem Nationalen Österreichischen Experten für den jeweiligen Wettbewerbsberuf.
  • Fehlende Unterstützung des Betriebes bzw. der Schule für eine sorg­fältige Vorbereitung.
  • Fehlende Bereitschaft, den für das Wettbewerbsjahr bevorstehenden Präsenz- bzw. Zivildienstes bei Bedarf zu verschieben.
  • Berufswechsel

Alterslimit

Mindestalter

Zum Zeitpunkt der Teilnahme an WorldSkills Kazan 2019 (August 2019) bzw. EuroSkills Graz 2020 (September 2020) müssen die Kandidaten volljährig sein. Für die Teilnahme an AustrianSkills 2018 gilt kein Mindestalter.

Höchstalter

Das Höchstalter beträgt max. 25 Jahre im Wettbewerbsjahr (WorldSkills bzw. EuroSkills)

  • WorldSkills 2019: max. 22 Jahre, d.h. geboren am oder nach dem 1.1.1997 (Ausnahme: Teamberuf Mechatroniker: max. 25 Jahre, d.h. geboren am oder nach dem 1.1.1994)
  • EuroSkills 2020: max. 25 Jahre, d.h. geboren am oder nach dem 1.1.1995.

WorldSkills 2019

Teilnehmer an WorldSkills 2019 dürfen im Wettbewerbsjahr 2019 nicht älter als 22 Jahre und nicht jünger als 18 Jahre sein – d.h. es können also nur Personen teilnehmen, die am oder nach dem 1.1.1997 geboren sind.

Ausnahme: Teamberuf Mechatroniker: 25 Jahre = am oder nach dem 1.1.1994

EuroSkills 2020

Teilnehmer an EuroSkills 2020 dürfen im Wettbewerbsjahr 2020 nicht älter als 25 Jahre und nicht jünger als 18 Jahre  sein - d. h. es können also nur Personen teilnehmen, die am oder nach dem 1.1.1995 geboren sind.

Achtung:
In beiden Fällen ist die Erreichung der Volljährigkeit (18 Jahre) vor dem jeweiligen internationalen Wettbewerb Voraussetzung zur Entsendung zu WorldSkills bzw. EuroSkills!

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt via Online-Anmeldeformular direkt bei SkillsAustria. In einigen Berufen ist die Anmeldung bei der zuständigen Innung bzw. dem Fachverband vorzunehmen.

Die Anmeldemöglichkeit finden Sie in der Liste der Wettbewerbsberufe und Termine.

Check-Liste 

  • Altersvorgaben beachten
  • Anmeldefristen beachten
  • Anmeldung per Online-Formular oder bei der zuständigen Berufsinnung bzw. dem Fachverband
  • Anmeldung bei Teamberufen: Pro Teilnehmer ein Formular ausfüllen