th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Volkswirtschaftliche Gesellschaft OÖ setzt neue Impulse

Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge bei jungen Menschen fördern

©

Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft OÖ ist eine Bildungseinrichtung der oberösterreichischen Wirtschaft. Als selbständiger und überparteilicher Verein setzt sie sich zum Ziel Wirtschaftskompetenz zu vermitteln, den Unternehmergeist zu stärken sowie das Verständnis für wirtschaftliche Abläufe und Zusammenhänge zu fördern. Eine wichtige Zielgruppe der Aktivitäten sind vor allem junge Menschen, die sich noch in Ausbildung befinden.

„Schüler brauchen so früh wie möglich Gelegenheiten, sich ihren eigenen Eindruck von der Wirtschaft zu verschaffen und die Möglichkeiten und Chancen für sich selbst zu entdecken. Wir sehen es als unsere Aufgabe, den jungen Menschen das große Spektrum an möglichen Berufen und den damit verbundenen Ausbildungswegen näher zu bringen und die jungen Persönlichkeiten ein bisschen vom Unternehmergeist zu begeistern“, erläutert VWG-Präsidentin Angelika Sery-Froschauer. Studien des Instituts für Wirtschaftspädagogik der WU Wien zufolge haben die österreichischen Schülerinnen und Schüler Wissenslücken im Wirtschaftsbereich und es fehlt ihnen das ganzheitliche Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge. „An diesem Punkt setzt die Volkswirtschaftliche Gesellschaft an, denn je früher sich Jugendliche mit wirtschaftlichen Themen auseinandersetzen, umso mehr Verständnis entwickeln sie für wirtschaftliche Abläufe und Zusammenhänge. Unternehmerisches Denken und Handeln ist generell eine Notwendigkeit für jede berufliche Tätigkeit“, betont Sery-Froschauer.

Unter dem Motto „Wissen, wie Wirtschaft wirkt“ will die VWG künftig mit ausgereiften Kernprodukten flächendeckend noch mehr Schüler/innen erreichen. Dazu ist vor allem im Schulbereich eine gute Kooperation mit den Verantwortlichen der Bildungsdirektion OÖ, der Pädagogischen Hochschule, den Schulleitern/innen, den ARGE-Leitern/innen sowie den vielen engagierten Lehrkräften notwendig. Besonders intensiv kooperiert die Volkswirtschaftliche Gesellschaft mit dem WKO-Karriere-Center und den WKO-Bezirksstellen.

Das VWG-Leistungsprogramm beinhaltet u.a. den Unternehmerführerschein als eine einzigartige Zusatzqualifikation für Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis, Planspiele, mit denen Schüler/innen Wirtschaft hautnah erleben, Bewerbungstrainings, die Initiative „Schule trifft Wirtschaft“ oder die JUNIOR-Programme, welche die Wirtschaft in den Schulalltag bringen. Und mit der Initiative „Wirtschaft verstehen = Wir unternehmen“ werden Kinder und Jugendliche sowie Eltern und Lehrkräfte bereits ab der 5. Schulstufe auf die regionale Wirtschaft aufmerksam gemacht, um aufzeigen, welche Zusammenhänge es zwischen Leben und Arbeit in einer Region gibt.